mamasbusiness

papa. mama. drei jungs. haus und garten. berlin.

1000 Fragen an dich – Teil 26

auf 17. Juli 2018

Wie gesagt, ohne Internet im Urlaub konnte ich auch den nächsten Teil der Fragen nicht hochladen.
Obwohl ich es versucht habe…
Aber wenn Urlaub mal richtig Urlaub ist, dann ist das so und dann ist das gut.

Auf der Fahrt an die Ostsee haben meine Schwester und mein Mann mit mir die Fragen beantwortet. Ich poste heute trotzdem nur meine Antworten und nur Teil 26 und hänge eben eine Woche im Verzug.

Viel Spaß beim Lesen!

****

501. Lässt du dich gern überraschen, wenn du essen gehst?
Ich bin nicht festgelegt und probiere gern neue Sachen aus. Besonders bei unzähligen guten Netflix-Food-Serien lassen wir uns gern inspirieren. – Bei bekannten Restaurants bestelle ich aber auch gern bekannte Gerichte. Ich bestelle aber, und sage dem Kellner nicht: „Überraschen Sie mich!“

502. Was war die beste Entscheidung deiner beruflichen Laufbahn?
Auch, wenn das etwas kitschig und frühreif klingt: Die Entscheidung, Doula zu werden, war sehr gut. Ich bin jetzt alt genug und Persönlichkeit genug, einen Beruf zu wählen, der zu mir passt und mit dem ich die Welt verändern kann. Denke ich. Nach der 10. Klasse war ich 16. Meine Güte.. viel zu jung für diese Entscheidung. Ich bin froh und glücklich, den Beruf der Erzieherin gewählt zu haben. Das Kapitel ist sicher auch noch nicht vorbei. Aber es gibt noch so viel mehr.

503. Wie heißt deine Lieblingsblume?
Ich habe immer „Rosa Gerbera“ gesagt und ich liebe rosa Gerbera. Aber inzwischen liebe ich alle Blumen auch irgendwie. Pfingstrose. Holunderblüte. Hibiskus. Hortensie. Ballonblume. Sonnenblume.

Hochzeitsschmuck

Hochzeitsschmuck

504. Glaubst du, dass man dich hypnotisieren kann?
Nein, glaube ich nicht. Ich bin nicht ruhig, nicht in-mir genug, nicht konzentriert genug. Traumreisen funktionieren auch nicht. Sorry, ich schlafe immer ein.

505. Was musst du endlich wegwerfen?
Alte Kinderkleidung, die nur noch emotionalen Wert hat.

506. Welche Stadt im Ausland würdest du gern besuchen?
Ich muss zugeben, dass diese Frage schwer ist, weil ich mir diese Träume grad nicht erlaube. Weil es in unserer Situation grad nicht möglich ist. – Aber ich würde mit meiner Familie oder ich mit meinen beiden großen Söhnen gern mal durch die (Haupt)Städte Europas touren.

507. Trägst du häufig Lippenstift?
Nein.

508. Wie trinkst du deinen Kaffee am liebsten?
Morgens. Mittags. Nachmittags.
Morgens gern nur mit Milch und alleine. Sonst auch gern geselliger – und mit Milchschaum und Sirup oder so.

509. Gehst du gelegentlich auf einem Friedhof spazieren?
Ich mache das gerne, ja. Aber seltener als gelegentlich.

510. Wie viel gibst du maximal für eine gute Flasche Wein aus?
Uuh schwierig. Das überlasse ich meinem Mann.

511. Wie würdest du deinen Kleidungsstil beschreiben?
Man sieht mir nicht an, dass ich Mutter bin. Würde ich mal sagen. Ich verleugne die Kinder nicht, aber es ist mir wichtig. Ich bin mir wichtig. Ich kleide mich feminin, Ton in Ton, figurbetont.

512. Was ist wahr geworden, wovon du als Teenager geträumt hast?
Ich glaub, ich wollte heiraten und Kinder kriegen. Check. Ein Café steht noch auf meiner Liste. Und unsere Wege nehmen immerhin die Richtung an.

513. In welchem Meer bist du zuletzt geschwommen?
Im Mittelmeer, letzten Herbst. Und jetzt in der Ostsee… hab ich immerhin gestanden. Ich bin leider echt zimperlich geworden, was kaltes Wasser angeht.

514. Kochst du oft Fertiggerichte?
Nicht mehr so viel.

515. Wo fühlst du dich geborgen?
In den Armen meines Mannes. Und auf unserer Couch.

516. Was ist dein Schönheitsgeheimnis?
Viel Lächeln und Lachen. Optimismus. Und Kokosöl.

517. Bist du manchmal streng mit dir?
Ich kriege ab und zu einen Rappel und ärgere mich, dass ich das Haus nicht sauber halten kann, dass ich meine Aufgaben nicht schaffe… aber das hält nicht lange. Die Entspannung und realistische Ziele überwiegen dann.

518. Welche Geschichte wird schon seit Jahren immer wieder in deiner Familie erzählt?
Hmm. Wie meine kleine Schwester mal rückwärts in eine Regenwanne plumpste, weil wir unsere Gänse (Bälle) hüten mussten?

519. Wann bist du zuletzt den ganzen Tag an der frischen Luft gewesen?
Wir sind jetzt im Urlaub alle zusammen mit den Rädern nach Warnemünde gefahren. Da waren wir ziemlich lange draussen unterwegs.

520. Wie oft schreibst du noch mit der Hand?
Täglich. Sagte ich ja bereits. Ich hab einen neuen Lieblingsfüller.

****

https://mamasbusiness.de/1000-fragen-an-dich-selbst-teil-25/

https://mamasbusiness.de/1000-fragen-an-dich-teil-24/

https://mamasbusiness.de/1000-fragen-an-dich-teil-23/

https://mamasbusiness.de/1000-fragen-an-dich-teil-22/

https://mamasbusiness.de/1000-fragen-an-dich-teil-21/

https://mamasbusiness.de/1000-fragen-an-dich-teil-20/

https://mamasbusiness.de/1000-fragen-an-dich-teil-19/

https://mamasbusiness.de/1000-fragen-an-dich-selbst-teil-18/

http://mamasbusiness.de/?p=10271


Eine Antwort für “1000 Fragen an dich – Teil 26”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.