mamasbusiness

papa. mama. drei jungs. haus und garten. berlin.

12 von 12 am 13. Juli

Wir sind zurück aus unserem Ostsee-Urlaub, jedenfalls ein Teil der Familie.
Sonnengetankt.
Sand in jeder Ritze.
Meeres-Sehnsucht.
Wäscheberge.
Sommer im Herzen.

Weil es am Strand weder einen PC, noch Internet, noch Zeit für beides gab, poste ich die Fotos heute. Sie sind aber alle wirklich von gestern!

Wie ihr seht, waren wir eigentlich nur am Strand…

1. Selbstgemachtes Aquarium
(Die Quallen haben wir später wieder in die Freiheit entlassen)

 

2. Strand-Schätze

 

3. Partnerlook

 

4. Kletter-Baby

 

5. Melonen-Glück

 

6. Mittagsschlaf am Strand

 

7. Lieblings-Elemente

 

8. An Papas Hand
(Die Hose hat Oma genäht und wir haben gestern am Strand und auch heute in Berlin immer wieder Komplimente und entzücktes Lächeln bekommen)

 

9. Kurze Pause zuhause
Licht und Schatten

 

10. Sonnenuntergangs-Stimmung

 

11.

 

12.

 

Schöne Erinnerungen, für immer in meinem Herzen.
Das Foto-Shooting am Abend, zu dem ich meine vier Männer ganz schön drängen musste, haben wir alle dann genossen und nicht bereut!

Vielen Dank für alle vielen Kommentare zur Sommerverlosung!
Das Gewinnspiel ist beendet und der Gewinner benachrichtigt.

Keine Kommentare »

Sommer-Verlosung

Verlosung ist beendet.
Der Gewinner ist benachrichtigt.
Vielen Dank!

(Werbung, Gewinnspiel)

Für eine Familie von euch gibt es in diesem Sommer eine besonders schöne Überraschung!


© 2018 Sony Pictures Animation Inc. All Rights Reserved

In Sony Pictures Animations HOTEL TRANSSILVANIEN 3 – EIN MONSTER URLAUB begleitet ihr unsere liebste Monster-Familie an Bord eines Luxus-Monster-Kreuzfahrtschiffs, damit auch Drak mal im Sommer etwas Urlaub von der Arbeit in seinem Hotel nehmen kann, in dem er sonst allen anderen immer einen schönen Urlaub bereitet…

Rechtzeitig zum Kinostart von Hotel Transsilvanien 3 am 16. Juli 2018 verlose ich ein Fan-Paket an einen von euch!
Und das wird in dem Paket sein:

* 2 Freikarten für den Kinofilm
* 1 Blobby Turnbeutel (siehe Bild)
* 1 Filmplakat


© 2018 Sony Pictures Animation Inc. All Rights Reserved

Und, super spezial:
* ein Monster-Schleim Experimentierkasten „Slime Factory“

Science4you

Jetzt wird’s richtig glitschig!
Handschuhe an und schon kann ein Slime-Experten klebrige Monster oder bunte Würmer zum Leben erwecken. Ob zähflüssige Substanzen, Knete oder Gummibälle – die Mischung macht’s!
Schritt für Schritt werden im farbig bebilderten Slime-Magazin 17 einzigartige Experimente beschrieben und gezeigt, wie man neue Substanzen entdeckt und ausprobiert – am besten gleich im Sprung-Wettbewerb!

Neben Spielfreude und Faszination für Experimente vermittelt Science4you praxisnah naturwissenschaftliche Inhalte und biologische Zusammenhänge. Die im Set beiliegenden und farbig bebilderten Science4you-Anleitungsmagazine unterstützen dabei mit spannenden Tricks, zahlreichen Rezepturen und lustigen Spielvorschlägen. Zudem wird jeweils der geschichtliche und wissenschaftliche Hintergrund zu den Experimenten altersgerecht erklärt.

Na, wer freut sich auf dieses Paket??

Um eure Namen in den Lostopf zu werfen, brauche ich nur einen einzigen Kommentar von euch. Schreibt mir unter diesen Beitrag, mit wem ihr zum neuen Monster-Film ins Kino gehen würdet!

Teilnahmeschluss ist Freitag, der 13.07.2018, 20:00 Uhr
Es werden nur Kommentare unter diesem Beitrag berücksichtigt.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

73 Kommentare »

1000 Fragen an dich – Teil 24

Ich fang heute mal gleich an, dann schaffe ich vielleicht noch einen Blog-Eintrag für euch.
Die Tage sind echt gut gefüllt.

461. Für wen bist du eine Inspirationsquelle?
Hmm, ich hoffe für Freundinnen, andere Mütter und meine Leser.

462. Wann hast du zuletzt einen Sonnenaufgang beobachtet?
Auweia.. ich kann mich erinnern, dass mein Vater uns Kinder einmal in aller Frühe mit in den Wald zu einem Jägerstand genommen hat, um den Sonnenaufgang anzugucken. Das kann schon 20 oder 25 Jahre her sein. Nochmal Auweia! Aber das wird nicht der letzte Sonnenaufgang gewesen sein. Vielleicht mal vom Flugzeug aus?

463. Wie hoch war das höchste Gebäude, das du je besucht hast?
Das weiß ich leider nicht.
Ich bin vor ein paar Wochen im Kettenkarussell gefahren. Das war hoch 😉

464. Können andere auf dich bauen?
Ja.

465. Was ist das Verrückteste, das du je getan hast?
Das „Leben ohne Lampen„-Experiment?
Meine Reise von Kalifornien nach Deutschland und zurück in 4 Tagen?
Mein Ehe-Tattoo?
Ein bißchen verrückt-sein ist toll!

466. Kaufst du häufig etwas Neues zum Anziehen?
Eher nicht so. Mal hier und mal da und gerne für die Kinder. Aber nicht häufig.

467. Würdest du einen Teil deiner Intelligenz gegen ein sensationelles Aussehen tauschen?
Äh.. nein. Auch, wenn ich mich gern schön mache und mich schön fühlen möchte, sind die Strahlen, die aus dem Kopf und aus dem Herzen kommen, viel wichtiger.

468. Weißt du, ob du je einen heimlichen Verehrer hattest?
Ich weiß, dass ich Verehrer hatte. Von den heimlichen weiß ich ja wohl nichts.

469. Welches Schmuckstück trägst du am liebsten?
Mein Tattoo. hihi Und meinen richtigen Ehering, den nehme ich nie ab. Und ohne Ohhringe werdet ihr mich auch nie sehen. Aber dafür trage ich sonst gar keinen weiteren Schmuck.

470. Was würdest du dein zukünftiges Ich fragen wollen?
Geht alles gut?
Halten wir als Familie(n) weiter gut zusammen?
Konnten wir gute Eltern sein?
Wird Deutschland Weltmeister?

471. Würdest du bei deinem Partner bleiben, wenn deine Umgebung ihn ablehnen würde?
Dann würde ich meine Umgebung ablehnen.
Wir bleiben zusammen, come what may.

472. Wann hast du zuletzt etwas gebacken?
Am Freitag habe ich dicke Schokoladen-Haferflocken-Cookies gebacken.
Nervennahrung für meine Doulas.

473. Für welche Gelegenheit warst du zuletzt schick angezogen?
Ach, ich mach mich doch gerne schick. Für die LadiesNight, für Liams Geigenvorspiel, Papas Geburtstag. Das letzte schicke Kleid trug ich an meinem Geburtstag. Und im August wird die nächste Hochzeit gefeiert!

474. Welche Redensart magst du am liebsten?
„Einfach mal die Kresse halten“
Ich weiß es nicht.. bin ich so ein Sprücheklopfer?
Ich hab es mal geschafft, wirklich wochenlang zu den Jungs zu sagen: „Einmal am Tag muss man sich kaputtlachen!“ – und wenn sie es bis dahin nicht geschafft hatten, gab es eine ordentliche Kitzelparty. Sollten wir wieder einführen!

475. Was ist auf dem Foto zu sehen, das du als letztes aufgenommen hast?
Ich habe für Instagram ein Zitat aufgeschrieben, das ich sehr sehr schön finde:

Auf deutsch heißt es ungefähr:
„Sich zu sorgen, dass was schief geht, macht auch nicht, dass alles gut klappt.“

476. Findest du es wichtig, an besonderen Jahrestagen innezuhalten?
Ja. Manchmal gibt es eine Feier, mal nur ein Gedanke.
Aber ich finde es wichtig, nochmal kurz zurückzufühlen, zu lächeln oder zu seufzen – und dann dankbar weiterzumachen.

477. Was würdest du in einen Guck-Kasten kleben?
Ich weiß nicht, was das ist… sowas wie ein Schaukasten?
Dann würde ich gute Laune mit schönen Sprüchen verbreiten. Ich würde die Menschen ermutigen, an sich zu glauben. Ich würde schreiben, dass es so einfach ist, die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Ich würde zu Vernetzung und Gemeinschaft ermutigen.

478. Welche Cremes verwendest du?
Fürs Gesicht hab ich zur Zeit nur eine Tag- und eine Nacht-Creme von alverde. Und ich hab in jeder Tasche, am Bett, im Auto und am Spülbecken verschiedene Handcremes liegen. Das muss sein.

479. Wärst du gern körperlich stärker?
Mehr Kraft brauche ich eigentlich grad nicht. Ich würde gern verschiedene Körperteile mehr stärken. Rücken. Nacken. Schultern. Und so. (Irgendwo müssen doch noch die Sport-DVDs rumliegen…)

480. Findest du, dass jeder Tag zählt?
Auf jeden Fall! Ich habe Kinder. Sie wachsen und leben. Jeden Tag. Das zählt.

 

Und das war’s auch schon!
Nebenbei liefen die super-spannenden und äüßerst temperamentvollen Spiele Portugal-Iran und Spanien-Marokko. Gute Nacht für heute!

Teil 23
https://mamasbusiness.de/1000-fragen-an-dich-teil-23/

Teil 22
https://mamasbusiness.de/1000-fragen-an-dich-teil-22/

Teil 21
https://mamasbusiness.de/1000-fragen-an-dich-teil-21/

1 Kommentar »

12 von 12 im Juni

Wenn mich heute das Handy nicht an den 12. erinnert hätte, hätte ich es mal wieder vergessen.
Die Nacht war nämlich interessant… Jari hatte gestern irgendwie Zahnschmerzen oder Bauchschmerzen oder sonst eine Phase.. und er hat den ganzen Tag gejammert und gequengelt und am Abend und gegen Mitternacht wurde es dann zu richtigem Weinen. Wir wussten nicht, was wir ihm tun konnten. Mein Mann legte sich zum Schlafen hin, weil er mit Emilian immer früh aufsteht. Und ich lag da mit Jari und er wuselte und halb schlief er/halb weinte er. Irgendwann erinnerten wir uns, dass wir noch Kümmel-Zäpfchen aus Baby-Kolik-Zeiten hatten. So eins bekam er dann. Er legte sich platt auf mein Kissen und pupste ein bißchen. Schonmal gut. Aber dann schlief er nicht etwa selig ein – sondern er lachte und queitschte und schleuderte alle Nuckel durchs Zimmer und juchzte – und war süß. Aber wach.

Wann wir dann eingeschlafen sind, weiß ich nicht mehr.
Aber ich weiß, dass ich heute müde war.

Dienstag sind die Jungs aber bis zum Nachmittag unterwegs und ich hatte einen ruhigen Vormittag mit viel Zeit für Jari und mich.

1. Am Morgen ist Jari aus seinem Bett gleich ins Bett des großen Bruders geklettert. Er hat ihn da vergeblich gesucht, denn der war ja schon in der Schule.

 

2. Beim nächsten Bruder hatte er dann mehr Glück.

 

3. Ich hab Liams Anzug aufgehängt. Am Samstag ist das erste Geigen-Vorspiel.

 

4. Und dann konnte ich mir viel Zeit für Teil 22 der Fragen aufm Blog nehmen.

 

5. Jari ist wieder fit und beschäftigte sich fast selbst.

 

6. Ein Foto für den anderen Blog-Eintrag.
Werdet ihr sehen.

 

7. Und das auch. Es geht um Dusch-Rituale.

 

8. Eine kurze Pause in der Sonne hatte ich auch.
In der Zeit telefonierte ich Krankenhäuser durch, um einen Praktikumsplatz als Doula zu bekommen.

 

9. Und ähm.. Mittag.
Erst 15:30, als alle Kinder wieder da sind.

 

10. Und mehrmals hintereinander gewinne ich den Preis für die „dreckigsten Küche Berlins“… haha
Ich kann echt nicht glauben, wie schlimm es hier aussieht und ich würde NIE wieder einen weißen Küchenboden aussuchen. Aber: Wir genießen Sommertage, hier leben drei Jungs und so ist es eben. Eine glückliche Mutter ist eine bessere Mutter!

 

11. Emilian hat sich schon lange gewünscht, Zeit mit Mama allein zu haben. Also waren wir gestern Fahrrad fahren. Einfach nur wir beide. Durch die Felder. So schön!

 

12. Und dann hatte ich heute noch diese Idee…
Spaß muss sein.

 

Bei Caro in der Liste bin ich heute Nummer 38.
So früh bin ich mal!
In ein paar Stunden lade ich dann noch Teil 22 der 1000 Fragen hoch.
Bis später!

Keine Kommentare »

Hallo Juni!

Haach, der Mai war für mich schon so ein kleiner Sommer.
Es kann nur schöner werden!

Im Juni werde ich…

… unseren 11. Hochzeitstag feiern! <3
… Kirschen ernten. Und Erdbeeren ernten.
… zusammen mit Freundinnen an jedem Tag des Monats für unsere Kinder beten.
… zur Taufe meiner Cousine fahren.
… mit meinem Mann Kettenkarussell fahren!
… mit Papa Geburtstag feiern.
… zum ersten Mal einen Flohmarkt veranstalten.
… die WM feiern und viel Fußball gucken.
… eine schöne LadiesNight planen!
… Liams erstes Geigenvorspiel sehen.
… zum Zahnarzt gehen.
… im Garten grillen.
… meine Blumen gießen.
… vielleicht ein kleines Midsommar-Fest feiern.
… an den See fahren.
… Teil 3 meiner Doula-Weiterbildung besuchen.
… aufs Obstfeld zum Pflücken fahren.
… Liam beim Kita-Fest verabschieden.
… zum letzten Mal für die nächsten Jahre die Kita besuchen!
… mich mit Freundinnen treffen.
… die letzten MOPS-Treffen vor der Sommerpause planen.
… eisgekühlten Holunderblütenlikör trinken.
… mich auf die Sommerferien freuen.

Keine Kommentare »