mamasbusiness

papa. mama. drei jungs. haus und garten. berlin.

Hallo September!

auf 1. September 2018

Ich komme irgendwie gerade nicht hinterher…
Anfang August waren wir noch im Urlaub an der Ostsee – und jetzt haben wir ein zweites Kind eingeschult und starten in den Herbst? Wann ist das passiert?

Wir hatten heute einen freien Familien-Samstag und haben uns treiben lassen. Gerade habe ich in Rekordzeit mit gefühlt vier Händen zwei schöne Kuchen von Frau Frische Brise gebacken. Morgen gibt es nach dem Gottesdienst ein Mittagessen für alle.

Für den Spaziergang heute habe ich alle meine Männer gezwungen, eine lange Hose anzuziehen, weil ich selbst schon einen kleinen Schnupfen habe – wahrscheinlich wegen zu wenig Kleidung – und dann war es doch so schön warm heute!

In der Nacht zu heute haben Papa und Liam im Zelt geschlafen, das war noch so ein Punkt von der Sommerliste. Und Liam tut jede extra Aufmerksamkeit gerade sehr gut… die Schule ist noch ungewohnt für ihn. Er hat es nicht leicht, oder macht es sich nicht leicht. Er hat Sorgen und Fragen. Er versteht Dinge nicht und hat Angst vor neuen Situationen. – Aber bei jeder einzelnen Träne, bei jeder Frage und jedem Händchen halten weiß ich, dass das vor 2 Jahren mit Emilian ganz genau so war. (Und bei mir vor … Jahren auch!)
Emilian ist jetzt ein ziemlich toller, guter, cooler Schüler – aber er brauchte seine Zeit und unsere Hilfe. Bei mir war das auch so. Und genau so ist es jetzt auch. Es ist schwer. Und wir müssen da durch. Und mein Herz leidet. Aber wir schaffen das! Wir alle.

Ähm… Hallo September!
Du wirst gut!

Im September werde ich…

… mit Jari beim Arzt eine nächste Impfung abholen.
… Sonne tanken.
… einen neuen Nagellack ausprobieren.
… mit meinem Mann zu einem besonderen Date gehen! (Ich berichte.)
… die zweite Schulwoche mit Liam schaffen.
… Hände halten, Tränen wischen und Erfolge feiern.
… Müsliriegel selbst backen.
… nach langer Pause wieder ein Doula-Weiterbildungs-Wochenende haben!
… einen Arzttermin für mein anstehendes Kreißsaal-Praktikum wahrnehmen.
… Elternabende besuchen.
… mit der Kirche das jährliche große Nachbarschaftsfest feiern.
… meine erste Geburt als Doula miterleben!!! (Ich werd‘ verrückt!)
(Das ist eigentlich viel zu krass für eine Zeile… aber echt!)
… unsere LadiesNight Kleidertausch-Party feiern. Wohoo!
… das neue MOPS-Jahr mit vielen neuen Mamas starten.
… den Sommer im Garten verabschieden.
… das Leben wieder nach drinnen verschieben.
… Geburts-Bücher lesen.
… den letzten meiner drei Geburtsberichte aufschreiben.
… Socken anziehen.
… Tee trinken.
… das Leben feiern.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.