mamasbusiness

papa. mama. drei jungs. haus und garten. berlin.

1000 Fragen an dich – Teil 32

auf 28. August 2018

621. Von wem hast du vor kurzem Abschied nehmen müssen?
Glücklicherweise von keiner Person, kürzlich. Ich habe Abschied von den Sommerferien genommen und wir sind erfolgreich ins neue Schuljahr gestartet. Ein weiterer Abschied steht bevor: Der Abschied vom Sommer.
Ja, ich weiß, ihr Herbst-Menschen da draussen.. ihr liebt Kuschelpullis und Tee und Pumpkin Spice Latte und Kürbis und die tiefe Sonne und Woll-Socken und so. Ich vielleicht auch. Aber noch tausendmal lieber hab ich den Sommer. Das ist einfach so.

622. Bist du (oder wärst du) eine Jungenmutter oder eine Mädchenmutter?
Ich bin eine glückliche Jungs-Mama!
Ich kann mir vorstellen, dass jede Frau sich eine Tochter wünscht und ich hätte mich auch gefreut. Aber meine Jungs sind die Coolsten, die Schönsten, sie passen so gut zusammen, zu mir, zu uns. Ich mag das sehr und finde unsere Familie toll! Dass genug rosa und Glitzer vorhanden ist, dafür kann ich auch allein sorgen 😉

623. Hast du schon mal eine individuelle Ansichtskarte gestaltet?
Ja, ich glaube, ich habe mal Blumen im Urlaub gepresst, aufgeklebt und die Karte verschickt.

624. Wie würde dich deine Familie beschreiben?
Auweia. Laut vorletztem Blog-Eintrag findet ja Liam, ich habe einen dicken Po. Vielleicht würden die Kinder sagen: Mama hängt oft am Handy. Mama macht leckeres Essen. Mama trinkt immer Kaffee. Mama hat viele Ohrringe. Oder so.

Die erweiterte Familie sagt vielleicht:
Sie redet viel. Sie hat immer Gäste. Sie kann gut schreiben. Sie ist albern. Sie trinkt immer Kaffee. Sie macht guten Käsekuchen. Sie rupft nicht genug Unkraut. Bei ihr können wir immer vorbeikommen. Sie plant immer irgendwelche Veranstaltungen. Sie hat eine schöne Handschrift. Sie ist immer erreichbar. Sie lacht viel. Sie bügelt nicht. Oder so.

625. Wonach suchst du deine Kleidung aus?
Nach Farbe und Figurbetontheit.

626. Welche deiner Eigenschaften magst du nicht?
Ich rede schnell, ohne nachzudenken. Ich nörgele schnell. Ich bin schnell überheblich. Ich gehe zu spät ins Bett. Ich vertrödele manchmal meine Zeit.

627. Welches Gericht würdest du am liebsten jeden Tag essen?
Ach, ich esse vieles gern. Mein Mann ist der Koch-Held. Seine Wraps mag ich sehr!

628. Mit welchem Gefühl spazierst du durch einen Zoo?
Ich ahne, worauf diese Frage hinausläuft: Zoos sind böse und gemein.
Ich war mit einem und zwei und drei kleinen Kindern oft im Zoo. Wahrscheinlich zu oft, denn meine Kinder langweilen sich! Im Zoo! Und von daher waren wir lange nicht, denn der Berliner Zoo wird immer schicker, aber auch unglaublich teuer.
Ja, die Tiere sind eingesperrt und leben teilweise völlig artenfremd. (Die Affen im gefliesten Käfig – Hallo?) Aber für viele Tiere wird sich große Mühe gegeben und ich möchte kein schlechtes Gewissen haben und weitergeben, wenn ich im Zoo bin. Unsere (Stadt)Kinder haben nicht oft die Möglichkeit, Tiere so nah und echt zu sehen – wahrscheinlich erst Recht nicht in freier Wildbahn. Natürlich ist es nicht okay – oder sogar sehr schlimm. Aber.. naja, was kann ich jetzt für ein Argument sagen? Wir gucken uns trotzdem gern die Tiere an und lernen und sehen und verstehen dabei.

629. Bei welchen Angelegenheiten hättest du deine Grenzen früher aufzeigen müssen?
Gestern hat mich ein Telefon-Mensch genervt. Scheinbar habe ich irgendwas gewonnen und ich müsste nur noch ein Zeitschriften-Abo auswählen und meine Bankdaten angeben. Ja ja. Sowas nervt mich, aber ich kann da irgendwie nicht rechtzeitig Stopp sagen. (Hab ich aber gestern.)

630. Welcher Film ist für dich der beste schlechteste Film, der jemals produziert wurde?
Der beste schlechteste Film? Männer die auf Ziegen starren. Keine weiteren Fragen.

631. Ist jeder Tag ein neuer Anfang?
Ja.
Ich kann nicht immer von vorn anfangen, aber mir liegen wieder neue Möglichkeiten und Entscheidungen offen.

632. Wo gehst du beim ersten Date am liebsten hin?
Als würde ich das öfter machen.
Ich hatte nur ein erstes Date. Wir waren Eis essen und spazieren, glaub ich. Das würde ich auch wieder so machen.

633. Wann musstest du dich zuletzt zurückhalten?
Da ihr ja nun wisst, dass ich viel und gern rede, könnt ihr euch denken, dass mir das öfter so geht. Heute Morgen hatten wir einen nicht so leichten Schul-Start und ich habe meine Gefühle vor den Kindern erfolgreich zurück gehalten und konnte bis nach dem Frühstück+Duschen warten, bis ich eine Email schreiben konnte. Aber alles ist gut.

634. Kannst du jemanden imitieren?
Nein.

635. Was hättest du viel früher tun müssen?
Mutige erste Schritte tun. Da fällt mir irgendwie grad alles und nichts ein. Es gibt für alles die richtige Zeit.

636. Singst du immer im Auto mit?
Ähm. Ja.

637. Mit wem würdest du gerne tauschen?
Kommt drauf an, was, oder?
Das Auto? Mit einigen.
Das Einkommen? Oh ja.
Die perfekte Haarstruktur? Her damit!
Aber den Wohnort, die Familie, die Zufriedenheit, das Umfeld: Nö.

Ich hätte gern die Schlagfertigkeit einiger Schauspieler, aber es sind ja Schauspieler, also zählt es nicht. Ich hätte gern das Selbstbewusstsein von Rebel Wilson.

638. Wann hast du zuletzt heftig gejubelt?
Also, richtig gejubelt habe ich zur WM beim Tor gegen Schweden. Hat sich ja dann auch erledigt. Aber diese Erleichterung war ungelogen im ganzen Land zu spüren.
Aber hier muss unbedingt eine „Mama-Antwort“ stehen: Ich jubele jeden Tag, wenn ich ein glückliches Kind aus der Schule abhole, das Spaß daran hatte, zu wachsen und zu lernen!

639. Wie läuft es in deinem Liebes-Leben?
Da wird auch heftig gejubelt. haha

640. Wodurch wirst du inspiriert?
Menschen. Fotos. Natur. Musik. Liebe.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.