12 von 12 im August

12. August 2020

An Schultag 3 fiel mir das Aufstehen nicht mehr ganz so schwer, obwohl die Zeiten noch echt ungewohnt für uns alle sind. Der Morgen verlief aber entspannt, weil die Jungs zum ersten Mal alleine unterwegs zur Schule waren – mit dem Rad. Sie wollten natürlich pünktlich sein und sind früh los – und ich hatte plötzlich einen freien Morgen!

Ich hab mit dem Mann und dem Kleinsten gefrühstückt und konnte den Sohn dann ganz entspannt in den Kindergarten bringen. Ich mach das nicht oft und er genießt das ganz schön.

Danach hatte ich immernoch Zeit, Kinderkleidung zu sortieren. Das hat mich seit dem Urlaub so gestresst und beschäftigt. Die Kinder sind gewachsen, Kleidung wurde zu klein. Unsere Waschmaschine ist kaputt – und dementsprechend stapeln sich hier eben Stapel. Freunde haben scheinbar die gleichen Ideen und bringen Kleidungstüten. Ich packe und gebe Tüten zurück. Und es stapeln sich Stapel..

Vor der Arbeit habe ich etwas Neues ausprobiert. Gestern haben mich im Kindergarten die Wespen so geärgert. Heute habe ich etwas Pfefferminz-Öl von YoungLiving in meine Creme gemischt und mich damit eingecremt. Erstens hat es tatsächlich gekühlt – zweitens hatte ich keine Probleme mit Wespen!

Kurz nach 9:00 Uhr bin ich zur Arbeit gefahren – und hab trotzdem so viel vorher geschafft. Yeah!

Die Stunden im Kindergarten verfliegen. Die Kinder spielen ausgeglichen, ich lerne meine neue Gruppe kennen und wir genießen das gute Wetter. Die Freundin, die uns am Nachmittag besuchen möchte, treffe ich schon auf dem Nachhauseweg kurz nach 15:00 Uhr. Wir bereiten zuhause schnell etwas vor.

Unter dem Rasensprenger sitzen wir mit Freunden und essen Eis, Melone und Kuchen.

Als der Besuch weg ist, mache ich mich wieder ans Sortieren. Ich sag euch: Es passiert nichts, wenn man nicht einfach anfängt!

Die beiden Großen gehen zum Nachbarjungen in den Pool. Diese neu-gewonnene Freiheit mit großen Kindern ist gleichzeig wunderschön und seltsam. Eine Freundin schickt meinen Mann und mich abends weg und passt auf die Kinder auf. Sie kommt etwas früher und spielt mit dem Kleinsten im Garten verstecken.

Und dann… nur wir beide. Und Sushi. Und Dosenbier. Und der Kanal. Und Sonnenuntergang. Das war nötig!

Wenn ihr hier klickt, findet ihr alle anderen Beiträge mit Fotos vom 12. August. Viel Spaß!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.