Wir tun was für Bienen.

07. August 2019

*** VERLOSUNG ***

Vor dem Sommer bat ich meinen Mann, einen kleinen Teil des Vorgartens nicht mehr zu mähen. Er ließ es sein, obwohl er gern einen kurzgemähten Rasen hat – und bevor wir noch „Bienenwiese“ sagen konnten, wucherten verschiedene Pflanzen in verschieden Höhen auf diesem Fleckchen.

Und dann kamen die Bienen. Und Käfer. Und Heuschrecken. Und Grillen. Und Schmetterlinge. – Ich weiß nicht, ob sie alle vorher nicht da waren, aber jetzt sind sie da. Viele von ihnen.

Wir füttern unsere Hasen mit selbstgerupften Löwenzahn aus dem Garten. Wir haben das ganze Jahr über Vogelfutter im Garten. Wir stellen Wasser für Igel und Eichhörnchen auf. Und ob das den Tieren nun wirklich hilft oder sie verwöhnt – ich freue mich daran, die Kinder sehen und kennen die Tiere und es fühlt sich gut an, den Garten nicht nur für unser Wohl zu nutzen. Wenn wir wüssten, wie viel Leben sich da wirklich Tag und Nacht abspielt…

Abgesehen davon, dass Pflanzen nicht mit Gift besprüht werden müssen und Wiesen und Rasen und Gartenecken auch einfach mal wild wachsen können, gibt es auch andere Ideen, Insekten Gutes zu tun.

Mehr Möglichkeiten sind:
Samenbomben (Ideen auf Pinterest)
Bienen-Blumen auf dem Balkon
WildbienenPatenschaften
Nisthilfen
spezielle Gartengestaltungen

Bienen-Aktion von Lidl

Inspiriert wurde ich von Wir tun was für Bienen. Das ist eine gemeinnützige Stiftung aus Berlin. Für verantwortungsvollen Umgang zwischen Mensch und Umwelt. Für biologische Vielfalt. Für Vernetzung und Nachhaltigkeit.

Im Internet oder in der Broschüre findet ihr viele Informationen, Ideen, den großen Pflanzwettbewerb und viel mehr Tipps für einen, für euren schönen Garten. Auch für Kollegen-Gruppen oder Schulklassen und Kita-Gruppen geeignet.

Darauf aufmerksam geworden bin ich, als die Autorin Andrea Agnes Annette Moll mich anschrieb, um mir ihren Roman vorzustellen. Auf der Messe BuchBerlin haben wir uns leider verpasst, so kennen wir uns bis jetzt „nur“ schriftlich.

Ihre Post liegt schon eine Weile bei mir, aber die „Bienen-Ideen“ haben mich seitdem nicht mehr losgelassen.

Und so möchte ich unter meinen Lesern heute gerne den Roman „Hummelliebe“ verlosen!

Emma, geschieden, alleinerziehende Mutter, lebt mit ihren zwei pubertierenden Kindern in Rommerskirchen, einer ländlichen Gemeinde vor den Toren Kölns.
Sie ist halbtags berufstätig und Vollzeitmutter.  Doch sie möchte nicht nur Mutter sein, sondern auch Frau und fragt sich: Wie soll sie einen Mann kennenlernen? Woher soll sie wissen, ob er Mr. Right ist? Indem sie ihren Kindern regelmäßig einen neuen Mann vorstellt? Oder indem sie ein geheimes Doppelleben führt? Emma wählt, wie für alle anderen Probleme in ihrem Leben, einen ganz speziellen Weg.

Wer nicht genug von Emma kriegen kann, der kann nach Teil 1 „Hummelliebe“ auch gleich Teil 2 „Schmetterlingsleben“ lesen. Das ist nämlich auch bereits im letzten Jahr erschienen. Mehr Romane und Kinderbücher sind geplant.

Unter allen Lesern, die mir bis zum 16. August 2019, 22 Uhr einen freundlichen Kommentar hinterlassen, verlose ich das Buch „Hummelliebe“.

Der Gewinner wird am 16. August ausgelost und per Email benachrichtigt. Kein Umtausch, keine Barauszahlung, keine Gewähr. Teilnahme ab 18 Jahren, Versand nur innerhalb Deutschlands. Keine Adressweitergabe an Dritte. Es gelten meine Datenschutzbestimmungen. Der Gewinn wurde mir von der Autorin zur Verfügung gestellt.

Viel Spaß und Danke fürs Blog-lesen!

Comments

  1. Doro says:

    Finde ich großartig, dass ihr einen Teil eures Gartens den Bienen widmet! Auch wir lieben insektenfreundliche Pflanzen – die zudem meist richtig schön aussehen und teilweise auch noch ganz lecker schmecken können (nicht nur den Hasen): Beispiel: Kapuzinerkresse, Krokusse (gleich in drei Wochen Zwieben für das Frühjahr pflanzen!), Akelei, Fetthenne, Margerite, Glockenblumen, Astern, Wandelröschen, Rispenhortensie, Lavendel, Thymian und Rosmarin (sind dann auch gleich selbst angebaute Kräuter zum Würzen). Mit ein bisschen mehr Platz auch Himbeeren (lecker!). Und mit den Insekten kommen auch die Vögel …

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.