Shred, nächste Runde

Ich weiß gar nicht, was mit mir passiert ist… aber ich mache die 2. Runde „Shred“!
(Für alle, die nicht wissen, was ich damit meine: Klickst du hier!)

Ich freue mich so sehr, dass immer mehr von euch nachfragen oder mitmachen. Die eine möchte es heimlich machen und ihren Mann überraschen, die andere probiert wenigstens mal Level 1 aus und die nächste hat immerhin schon den Youtube-Link gefunden. Ich bin stolz auf euch! Vielleicht kann ich heute noch ein paar von euch begeistern?!

Als wir Besuch hatten, habe ich Shred-Pause gemacht. Jetzt bin ich schon wieder bei Tag 5 von Level 1. Und es wird wirklich leichter! Tut das gut!
Ich habe die Übungen am Abend nicht vermisst. So verrückt ist es nu auch nicht. Ausserdem war ja die Bude voll. Aber man sitzt dann eben abends zusammen rum, redet und nascht was, ist es nicht so? Ja ja… deswegen ist jetzt Shred wieder dran.

Ich war am Anfang wieder richtig gespannt auf Level 1. Vieles hatte ich vergessen. Als ich im Juni mit der ersten Shred-Runde angefangen habe, bekam ich schredlichen Muskelkater! (haha) Ich konnte wirklich keine Treppen mehr runtersteigen! Das ist jetzt gar nicht mehr so. Ich kann Treppen steigen und habe Muskelkater eher an anderen Stellen. Mir fällt auf, dass in Level 1 wahrscheinlich am meisten gehüpft wird. Hampelmann, Hampelmann und nochmal Hampelmann. In den anderen Levels haben mir die Knie jedenfalls nicht so weh getan. Entwarnung also: Es wird besser! In Level 2 hat man dann ganz andere Sorgen…

Was mich an jedem Abend nervt, sind meine Haare. Ich will sie wieder länger wachsen lassen, aber wenn sie offen sind, ist es kaum auszuhalten. Tagsüber übrigens auch nicht, bei der Hitze muss ich sie einfach hochstecken. Nun bin ich überhaupt nicht die Frisuren-Künstlerin… Vielleicht kann mir eine von euch da einen Tipp geben oder ein Youtube-Video empfehlen? (Überschulterlanges, sehr glattes Haar…) Manchmal nehme ich eine Spange, dann kann ich die Rücken-Übungen nicht gut machen. Beim Hopsen löst sich jeder Zopf und bei den Liegestützen solle bitte auch keine Strähnen im Gesicht hängen!
Ich kann in Level 1 immerhin fast alle Übungen mit Nathalie machen – sie macht Schwierigkeitsstufe 2. Ausser Liegestütze. Die mache ich auf Knien, das ist mir pupsegal!

Weil mir die Übungen leichter fallen und ich bei weitem nicht mehr so schwitze und schnaufe, konzentriere ich mich jetzt mehr auf meinen Bauch. Meine Beine haben sich wirklich verändert (und sind hier ausserdem wunderschön braun geworden…) und das soll meinem Bauch auch gegönnt werden. Man kann sich übrigens auch angewöhnen, immer mit angespannten Bauchmuskeln durch den Tag zu gehen.

Gestern verfiel mein Mann plötzlich und unerwartet in eine Lobesrede, die mich fast zu Tränen rührte. Er sagte mir, wiiieee stolz er auf mich sei, wie wenig er damit gerechnet hätte, dass ich das durchziehe (ich ja auch nicht!) und so viel Disziplin zeige, wie viel Respekt er jetzt vor mir habe und wie sehr er es jeden Abend bewundere, wenn ich mich vor meinen Laptop stelle, um die Übungen zu machen. Und wie glücklich mich seine Worte gemacht haben! Was für ein Ansporn!

Ich habe niemals damit gerechnet, dass ich so weit komme!
Aber, ehrlich gesagt: Ich stelle mir am Abend nicht die Frage: „Shred oder nicht Shred?“, sondern ich mache es einfach! Es gehört dazu. Die Kinder liegen im Bett und wissen: Wenn Mama Sport macht, dürfen sie noch zusehen. Liam steht im Gitterbett, hopst mit und freut sich, wenn ich ihm Fratzen zeige.
Ich muss nicht um den Block joggen und mich anstarren lassen, ich muss keine Geräte besteigen, ich muss in keinem Fitnesstudio eine Mitgliedschaft zahlen – ich brauche einfach nur mich und einen Laptop. Und 20 Minuten am Abend sind so ein Klacks! Nebenbei können sogar Serien gesehen oder Hörbücher gehört werden. Natürlich muss ich das jetzt nicht bis an mein Lebensende machen… Aber weil ich mich so gut dabei fühle und die Veränderungen zu spüren und zu sehen sind, habe ich auch keinen richtigen Grund, aufzuhören. Vielleicht ein paar Tage oder Wochen Pause dazwischen?

Jetzt werde ich erstmal bis Ende Level 2 durchziehen und dann kommt meine Schwester.
Ich fange am besten für sie nochmal mit Level 1 an und sie wird schön mitmachen! Der Flug ist gebucht: Pech gehabt! 🙂
Naja, wir werden sehen.

Jetzt seid ihr wieder dran!
Und damit niemand sagt, er hätte nichts gefunden:

10 Tage Level 1

10 Tage Level 2

10 Tage Level 3

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.