Neues Outfit!

Ganz nebenbei habe ich meinem Blog ein neues Gewand angezogen.
Mir gefällt es gut!

Ich habe gemerkt, dass ich meinen Blog mit den 1000 Fragen ganz schön befüllt – aber auch vielleicht überfüllt habe. Ich habe viel von mir geteilt und über mein Leben nachgedacht. Aber eben nach vorgegebenen Ideen. Und wenn diese Zeit vorbei ist, möchte ich gern wieder mehr aus dem Alltag schreiben.

Manchmal finde ich unseren Alltag stinknormal und langweilig und frage mich: Wer will sowas lesen?

Und dann merke ich, das ein paar von euch die Kindersprüche lieben. Und ein paar von euch lieben vielleicht Kosmetik-Tipps. Und andere lesen gerne Kuchen-Rezepte. Oder welche Rituale wir pflegen. Oder welche Bücher wir lesen. Oder wie das einfach so ist, mit drei Jungs.

Und dann merke ich, wie wichtig mir mein stinknormaler Alltag ist. Wie wohl ich mich dabei fühle, ihn zu leben. Und aufzuschreiben. Für mich als Erinnerung. Und als Bestätigung.

Die Fotos werden niemals erstklassig sein. Die Einträge werden nicht regelmäßig kommen. Sie werden wahrscheinlich immer eher zu lang sein. Aber sie kommen aus meinem Herzen.
Da ist es bunt (leicht rosa) und chaotisch und da ist viel Platz.
Und da sprudelt das Leben. Mein Leben.

Als Mama von drei Jungs.

Die überzeugte Hausfrau ist.

Und von Herzen gern als Doula arbeitet!

Die Kaffee-süchtig ist und Trockenshampoo liebt.

Die Nagellack und Ohrringe sammelt.

Die Staubsaugen mag, aber Wäsche aufhängen nicht.

Die ihren Freundeskreis ständig vergrößert und Berlin liebt.

Die jedes Wetter mit mehr als 25 Grad mag.

Die immer zu viele Bücher auf dem Stapel hat. Und in Bücherläden am liebsten einziehen würde.

Die gern den ganzen Tag backen würde.

Und überfordert von vollen Kinderzimmern ist.

Aber manchmal auch nicht weiß, ob ihre Kinder das richtige haben, was sie brauchen.

Und die sich fragt, warum um alles in der Welt Kinder weltweit so ungerecht unterschiedlich groß werden?

Die gern das Elend der Welt an allen Stellen heilen würde.

Aber vielleicht genau vor der Haustür am richtigen Platz ist?

Die ihr Herz einem großen Gott, dem Schöpfer der Welt, geschenkt hat. Und sich bedingungslos geliebt fühlt. Und die gern diese Liebe an alle Menschen weitergeben würde.

Die immer Ideen für neue Projekte hat.

Die versucht, das Beste an jedem Tag zu geben. Und scheitert.

Die versucht, sich von schlechten Aussichten und Prognosen und Vorhersagen nicht verrückt machen zu lassen. Weil sie glaubt, dass Gott doch über allem steht.

Die ihre Kinder liebt und jeden Tag staunt, was für tolle Menschen sie werden. Und die daran glaubt, dass sie in dieser Welt ihren Platz finden werden.

Die darüber schreibt, wie sie die Kinder auf diese Welt vorbereitet, was ihr wichtig ist, und was nicht.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.