Paw Patrol Carrera Bahn im Test

18. November 2019

Wir haben mal was ausprobiert. In doppelter Hinsicht.
Ich wurde von duo schreib&spiel (Werbelink) gefragt, ob wir ein Produkt testen möchten. Als ich gesehen habe, um was es geht, war ich sofort begeistert.

Ein perfektes Geschenk für den kleinen Bruder!
Zu Weihnachten…?
Wir haben also geplant, dass wir das Spielzeug mit dem Kleinsten ausprobieren, ohne dass es die Großen merken.. und dass wir es dann nochmal bis Weihnachten verschwinden lassen.

Mal sehen, ob es klappt!
Es hat einiges an Logistik gebraucht, bis Papa mit dem Kleinen allein im Wohnzimmer war und heimlich spielen konnte. Ohne die Brüder. Das hat funktioniert. Und sie waren so begeistert.

Ich erzähle euch also, worum es geht:

Carrera Autobahn von Paw Patrol

Wow! Was für ein tolles Teil!
Unser kleiner Sohn kennt noch nicht viele Filmfiguren, aber die Rettungshunde von Paw Patrol kennt er. (Obwohl ich Hörspiele und Bücher und Spielzeuge den Filmen vorziehe.. dafür ist er noch ein bißchen klein.)

Unsere beiden Schulkinder haben eine Carrera-Bahn für Große – da darf der Kleine nur von weitem zusehen. Aber: Schnelle Autos ziehen Männer eben an 😉 Diese Bahn gehört nun also ihm.

Schon beim Aufbau bemerkte mein Mann, dass die Teile nicht so zerbrechlich und etwas elastischer als bei der großen Autobahn sind. Ein Vorteil! Was uns auch begeistert hat: Die Verpackung kann für Leitplanken genutzt werden und wird somit wiederverwertet! Die typischen Paw Patrol-Farben der Bahn leuchten schön, aber nicht anstrengend. Sehr kindgerecht.

Auf der 3,5 m langen Bahn mit Kurven, Erhebungen und einer Brücke treten nun als Chase und Marshall gegeneinander an. Einer im Feuerwehr-, der andere im Polizei-Auto. Ganz süß.
Die Autos lassen sich per Kontroller mit Knopfdruck steuern – das geht gut. Ich habe es selbst ausprobiert. Man kann das Auto langsam um die Ecken steuern – oder eben den Knopf die ganze Zeit volle Power gedrückt halten. Die Autos fliegen trotzdem selten aus der Bahn.
Es werden 4 Batterien von Typ C benötigt, sie sind nicht im Set enthalten.

Die Bahn ist für Kinder ab 3 Jahren geeignet. Unser Sohn wird im Januar 3 Jahre alt – und er hatte so viel Spaß. Er hat das Spiel sofort verstanden.

An der Bahn befinden sich drei große Knöpfe in rot, gelb und grün. Sie blinken und leuchten und spielen den Paw Patrol Song. Leider in englisch, ich hätte deutsch besser gefunden, aber den Sohn stört das nicht.

Der grüne Knopf wird zum Start gedrückt. Der gelbe leuchtet, die Autos werden langsamer und es ist Zeit für einen Boxenstopp. Wenn der rote Knopf leuchtet, ist dieses Rennen vorbei. Drückt man auf den jeweiligen leuchtenden Knöpfe, kann ein neues Rennen gestartet werden. Ganz einfach und auf jeden Fall perfekt für dieses Alter. Weil alle paar Runden neu gestartet wird, kommt kaum Langeweile auf – und das Spiel kann eben jederzeit unterbrochen werden.

Ich hab nicht damit gerechnet und hab mich sehr darüber gefreut, wie schön unser Sohn mit den Autos spielen konnte und echt Spaß hatte. Er konnte kaum still sitzen. Zusammen mit ihm hat mir das Spiel auch Spaß gemacht – und ich bin mir sicher, die großen Brüder werden genauso glücklich mitspielen.

Vielen Dank, dass wir testen durften!

Wir empfehlen die Autorennbahn sehr gern weiter – als Weihnachtsgeschenk oder nicht. Sie ist nicht laut, sie braucht wenig Platz und ist sehr gut geeignet für Kinder ab 3 Jahren.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.