Mach das Beste aus deinem Sommer!

22. Juni 2021

Der Sommer hat offiziell begonnen!
Wie geht es dir damit? Kannst du die warmen Temperaturen feiern, egal wo du bist? Fällt es dir schwer, neben all‘ den neuen und alten Auflagen die freie Zeit zu genießen? Trauerst du einem Urlaub in fernen Ländern hinterher? Besuchst du neue Orte oder hast du Sommertraditionen?

Ich versuche immer wieder, ganz im Moment zu sein. Dann ist es fast egal, wo ich bin. Wenn es sich gut anfühlt, geht es mir gut. Manchmal sammele ich übers Jahr meine Lieblingsmomente oder -rituale im Sommer, auf die ich mich dann freue. Daraus ist dann meine Sommerliste/Summer Bucket List entstanden! Ich liebe Listen.

Vielleicht schreibt ihr auch gern Aufgaben-Listen, weil es einfach so gut tut, die Dinge aus dem Kopf aufs Papier zu bringen und dann feierlich durchzustreichen, wenn sie erledigt sind.

In den letzten Jahren habe ich angefangen, „Sommer Listen“ mit den Kindern zu schreiben. Anfangs wollte ich den Kindern mit diesen Listen einfach kleine verrückte Ideen gegen Langeweile geben. Da stand dann zum Beispiel drauf: Iss Schokolade zum Frühstück. – Bring jemand zum Lachen. – Spritze mit Wasser.

Das Internet ist voll mit Ideen!
Dann habe ich aber festgestellt, dass so ein Kindheits-Sommer viel mehr Möglichkeiten bietet und ich schrieb auf die Listen auch: Besiege eine Angst. – Finde einen neuen Freund. – Probiere Lebensmittel, die du nicht magst.

Als Familie schreiben wir inzwischen traditionell unsere Sommerlisten und haken sie gemeinsam ab. Es ist ein bißchen so wie ein Sommer-Wunschzettel für gemeinsame Aktionen geworden.

(Passend dazu kann ich auch sehr den Film „Yes Day“ (Wikipedia Link) empfehlen!!! Traut euch, JA zu den Ideen der Kinder zu sagen. So verrückt werden sie nicht sein!)


+ Wir sammeln viele Dinge, auf die wir uns freuen
+ Wir schreiben sie auf, um sie nicht zu vergessen.
+ Wir haben Spaß daran, diese Liste abzuarbeiten.
+ Wir beziehen die Wünsche aller Familienmitglieder ein.

Später habe ich dann auch für Freundinnen solche Listen verschenkt und ich habe gestaunt, wie viel Spaß auch große Menschen an solchen Aufzählungen haben!

Nun zu euch!

Ich fordere euch heraus, in diesem Jahr eine Sommerliste zu schreiben! Für dich allein. Für Freundinnen, Kinder, Partner, Kollegen… Gönn dir diese schönen Momente oder fordert euch gegenseitig heraus, das Leben neu zu feiern. Viele Punkte können an jedem Ort und sogar zuhause abgehakt werden. Es macht Spaß und ich finde, es macht den Sommer zu etwas Besonderem – und das sollte ein Sommer immer sein!
Vor allem aber kann (d)eine Liste zeigen, was wichtig ist und wie wertvoll jeder Moment ist.

Nutzt gern meine Tipps und bastelt oder verschenkt eure eigene Sommerliste. Habt ihr Ergänzungen zu meiner Liste?

*****

Lauf einen Tag lang barfuß.

Klettere auf einen Baum.

Lass einen Drachen steigen.

Bleib heimlich ganz lange wach.

Mach ein Foto vom Sonnenuntergang.
Mach ein Foto vom Sonnenaufgang.

Dreh dich im Kreis, bis dir schwindelig ist.

Bring jemanden zum Lachen.

Geh schaukeln.

Tanze wie verrückt.

Geh auf einem Feld Obst pflücken.

Mach eine Pediküre.

Brate Marshmallows am Lagerfeuer.

Schlafe in einer Hängematte.

Entdecke einen neuen Ort.

Mach Seifenblasen.

Pflücke einen Blumenstrauß.

Lade zu einem Spieleabend ein.

Schau dir die Sterne an.

Probiere eine neue Eissorte.

Füttere Vögel.

Mach ein Picknick auf der Wiese.

Umarme einen Baum.

Übe einen Handstand.

Koche für Freunde.

Sing unter der Dusche.

Bepflanze eine Verkehrsinsel.

Male ein Bild.

Mach einen Obstsalat.

Geh im Wald spazieren.

Lach, bis dir der Bauch weh tut.

Sammle schöne Steine.

Probiere Lebensmittel, die du nicht magst.

Iss Schokolade zum Frühstück.

Besiege eine Angst.

Verschenke Blumen.

Hebe Müll vom Boden auf.

Probiere ein neues Rezept aus.

Verschicke eine Postkarte.

Mach einer Person ein unerwartetes Geschenk.

Lerne Nachbarn kennen, die du noch nicht kennst.

Gieße einen Straßenbaum.

Mach eine Fahrradtour.

Verschicke eine Flaschenpost.

Schaue einen Tag lang nicht auf die Uhr.

Lerne „Hallo“ in einer neuen Sprache.

Tanze im Regen.

Nimm Kontakt auf zu einer Person, die du aus den Augen verloren hast. 

Dusche eiskalt. 

Sei 24h lang ohne Handy / nicht erreichbar.

Schlafe eine Nacht unter dem Sternenhimmel. 

Iss dein Frühstück im Bett.

Schwimme im See oder Meer.

Lass dich im Sand einbuddeln.

Umarme Menschen.

Bau eine Kleckerburg.

Finde Sternbilder.

Sammle Muscheln.

Tanze im Mondschein.

Spendiere jemand eine Kugel Eis.

Steig auf einen Berg.

Lackier dir deine Nägel.

Backe Erdbeerkuchen.

Sing laut im Auto zur Musik.

Leg ein Bild aus Naturmaterialien.

Bau einen Stapelturm aus Steinen.

Schreib am Abend auf, was gut war.

Schnitze eine Holzfigur.

Bring deinen Nachbarn ein Geschenk.

Trinke einen Smoothie.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.