mamasbusiness

papa. mama. drei jungs. haus und garten. berlin.

Eine werdende Doula für werdende Mamas

auf 28. Juni 2018

Anfang dieses Jahres drehte sich alles in meinem Kopf um ein Thema:
Soll ich oder soll ich nicht?

Seitdem ich die Entscheidung für die Weiterbildung zur Doula bei der GfG Berlin getroffen habe, sind nicht alle Sorgen und Fragen verschwunden, es gibt noch Momente der Unsicherheit und der Überforderung.. aber meine Leidenschaft und Begeisterung sind stärker als vorher.
Nach jedem Weiterbildungs-Wochenende fahre ich mit noch mehr Papier, mit noch mehr Wissen, mit noch mehr Erfahrung nachhause – und bin erstmal platt!

Ich bin es nicht gewohnt, zwei Tage zu sitzen und zu hören.
Ich bin es nicht gewohnt, mich so viel mit dem Thema „Geburt“ zu beschäftigen.
Ich bin es nicht gewohnt, gleichzeitig so viel Verschiedenes zu empfinden.
Faszination.
Sehnsucht.
Erschrockenheit.
Begeisterung.
Staunen.
Sprachlosigkeit.
Dankbarkeit.

Immer, wenn ich den Seminar-Raum nach zwei Tagen verlasse, wenn ich mich in den Bus setze und durch Berlin fahre, wenn ich die 30 Minuten Ruhe genieße, bevor mich meine 4 Männer wieder anspringen, immer wenn ich das Gehörte aus zwei Tagen in mir sacken und wirken lasse, dann weiß ich:

Ich bin richtig!

Ich möchte so gern eine Doula sein, Deine Doula sein.
Ich möchte Dich begleiten, wenn sich das Baby auf den Weg macht.
Ich möchte Deine Entscheidungen respektieren und den Weg mit Dir gehen, den Du wünschst.
Ich möchte Dich ermutigen, bei Dir bleiben, komme was wolle.
Ich möchte Deine Hand halten, Deinen Nacken massieren, Dich an Deine Stärke und Kraft erinnern, wenn Dir das schwer fällt.
Ich möchte Dir beim Atmen helfen.
Ich möchte Dir helfen, jede Wehe auszuhalten und diese Kraft anzunehmen, die Dich näher zu Deinem Baby bringt.

Gesellschaft für Geburtsvorbereitung –
Familienbildung und Frauengesundheit
Bundesverband e.V.

Dreimal haben wir angehenden Doulas uns bereits in Berlin getroffen. So tolle Frauen mit tollen Geschichten habe ich kennengelernt. Allein das hat mein Leben schon bereichert. Wir alle bringen immer ein bißchen von unserem Alltag, von unseren Sorgen und Freuden mit. Wir lachen zusammen, wir staunen zusammen, wir feiern unsere Erfolge und es fließen Tränen. Das hat uns schnell zu einer engen Gemeinschaft werden lassen.

Neben dem Wissen und der unglaublichen Erfahrung, die unsere Leiterin mit uns teilt, hält jede von uns einmal ein Referat zu einem ausgewählten Thema. Und wir teilen ausführlich unsere Geburtsberichte. Ich liebe es! Insgesamt 20 Kinder haben wir geboren und da gibt es viel zu erzählen.

Zu den 8 Wochenenden gehören verschieden Themen, die die Zeit vor, während und nach der Geburt betreffen. Schöne und schwere Themen. Jedes einzelne Thema ist so voll und tief und umfangreich. Jedes Thema beeinhaltet so viel Wunder, so viele Gefahren, so viel Intimität.

Manchmal kann ich nicht glauben, was uns die Leiterin erzählt. Manchmal möchte ich es gar nicht wahrhaben. Manchmal denke ich: In meiner heilen Welt gibt es das nicht.

Aber im Praktikum und später als Doula werde ich sehen und erleben, wie Geburt funktionieren kann. Ich freu mich drauf!

Im Sommer möchte ich viel lesen, ich möchte weiter nach einem Praktikumsplatz suchen, ich möchte in die Bücherei gehen, im Internet nach Michel Odont und Ina May Gaskin suchen und mir Geburtsvideos ansehen. Es ist und bleibt einfach so, dass mein Herz höher schlägt, dass ich dieses Thema liebe und dass ich jeder Frau wünsche, eine selbstbestimmte und wunder-volle Geburt zu erleben.

****

In Kürze werde ich an einer Internet- und Facebook-Seite arbeiten, um mehr Infos über mich zu geben und Frauen zu erreichen. Wenn ihr findet, ich wäre eine gute Doula, dürft ihr gern schwangeren Mamis von mir erzählen. Danke!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.