12 von 12 im Dezember

12. Dezember 2020

Der 12.12.
Zum letzen Mal in diesem Jahr 12 Fotos.

Unser Tag war schön unaufgeregt.
Das sind die Vorteile dieser Zeit.. wir haben so viele freie Samstage, wie sonst nie.

Die Kinder spielen am Morgen richtig lange und ruhig in ihren Zimmern. Ich hab gestern extrem aufgeräumt/ausgemistet und sie genießen scheinbar den Platz. Ich werde wach, als mein Mann vom einkaufen kommt und stehe auf, frühstücke mit ihm und räume mit auf.

Im Zuge des Ausmistens gibt es jede Menge Stoff für unsere Flohmarkt-WhatsApp Gruppe. Ich stelle die Fotos in die Gruppe und werde in kurzer Zeit fast alles los.

Ich räume auf und sauge Staub. Und ich mag es, wenn Platz und Ordnung zu sehen und zu spüren ist.

Wir schmücken den Baum noch etwas weiter. Mehr Licht bekommt er auch. Dann puzzlen wir eine Runde, um zu sehen, ob die Spiele, die wir weitergeben, vollständig sind.

Der Mann geht mit den beiden großen Kindern eine Runde raus – völlig verfroren kommen sie wieder. Sie verschwinden wieder in den Zimmer. Der Mann wittert seine Chance und holt seinen alten Gameboy raus, den er vor kurzem bei seiner Oma gefunden hat.

Nachmittag. Kaffee. Stollen. Kerzen.
Freunde bringen ihre drei Kinder zum Spielen – die Eltern können in der Zeit in Ruhe Dinge erledigen. Die Kinder sind in Schule und Kita täglich zusammen – ist also coronamäßig okay für uns.

Wir kippen eine Kiste Duplo für die Kleinen im Wohnzimmer aus. Die 4 Großen spielen in den Zimmern – auch wieder ruhig und friedlich, fast unheimlich.

Und wir müssen noch ein Puzzle beenden.. am Ende fehlen 3 Teile. Aber sie tauchen ganz zufällig in den Hosentaschen der Jungs wieder auf. Kennt ihr auch das Gefühl, das letzte Teil einzusetzen? Ja..

Diese Schätze gibt es nur an besonderen Tagen – und wehe, sie werden gegessen! Sie sind unglaublich lecker – aber ich brauche sie für meine wichtigen, traditionellen Minz-Cookies. (Nicht meine. Von Pia. Werbung.)

Nebenbei backt mein Mann frische Bagels. Manchmal kommen wir ganz gut klar, obwohl wir gleichzeitig die ganze Küche brauchen.

Der Lacher des Abends:
„Mama, warum haben wir ein Weihnachtsbuch ab 18?“

Der Kleinste will nicht schlafen – aber er hat noch den Unfall-Bonus und er darf eine Weile bei uns auf der Couch sitzen.

Und bei der Bloggerin Caro gibts noch 59 andere Einträge vom 12.12.2020. Viel Spaß beim Gucken.

Habt einen schönen 3. Advent!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.