12 von 12 im Dezember

12. Dezember 2022

Montag. Es ist so kalt!

Ich wecke nur den Großen, der Mittlere hat zur 2. Stunde und der Kleine liegt mit Fieber im Bett. Ich bin gar nicht besorgt oder genervt. Eher freue ich mich, dass er mal Pause machen kann und sein Immunsystem in Ruhe kämpfen und arbeiten kann. Wir haben unsere ätherischen Öle und brauchten sehr lange keine weiteren Medikamente oder Hausmittel. 

Es ist gemütlich bei uns mit den Lichtern – trotzdem würde ich so einiges dafür geben, wieder zurück ins Bett zu dürfen. Aber ich muss heute auch raus. Das kostet mich wirklich Überwindung…

Ich mache die Brotboxen fertig, der Kleine kommt runter und legt sich auf die Couch. Der Große packt sein Zeug, zieht sich warm an und fährt los. Der Mittlere kommt runter und jammert über Kopfschmerzen und Übelkeit. Ich rufe noch: „Bitte nicht in die Küche!“ – und dann schafft er es gerade so noch ins Bad ans Waschbecken….

Ich schreibe der Sekretärin eine Mail und melde ihn ab. Sie bedankt sich sofort und wünscht gute Besserung. Der Mann schläft noch. Ich brauche wirklich viel Willenskraft, um mich aus- und wieder anzuziehen. Boah, ist das kalt! Ein paar Minuten liege ich noch mit den Jungs auf der Couch – dafür bleibt dann keine Zeit für Frühstück oder Kaffee. Dann muss ich los.

So viele Schichten ziehe ich an und setze mich aufs Fahrrad. Es geht eigentlich. Ein bisschen schneit es und ich fahre nicht so schnell, um nicht zu rutschen. Ich wundere mich, wie viele Kinder doch im Kindergarten sind! Und keines von ihnen ist so richtig gesund.. naja. Das sind die Zeiten.

Wir machen uns einen ruhigen Kindergartentag. Als Adventskalender-Aktion haben wir Eltern eingeladen, uns an je einem Dezembertag eine Überraschung zu packen oder sogar zu bringen. Heute kommt eine liebe Mama, die den Morgenkreis mit uns leitet. Sie zeigt uns eine Schneeflocke aus Papier und sagt, dass jede Schneeflocke einzigartig und einmalig ist – genau auch wie jedes Kind. 

Wir betupfen die Schneeflocke bunt mit unseren Fingerabdrücken und dann bekommt jedes Kind eine Schokoladenpackung mit einem individuellen Spruch. „Du bist stark“ oder „Du bist wertvoll!“ Auf meiner steht: „Gott hat große Pläne für dich!“ Ich freu mich sehr über die süße Idee und den Zuspruch. 

Dann gehen wir tatsächlich für ungefähr 30 Minuten in den Garten. Das Anziehen und Ausziehen dauert so lange. Tatsächlich wird auch der Himmel kurz blau und die Sonne kommt heraus! Ich mache mir einen Tee, freue mich wieder sehr über den Spruch und kann die Zeit im Garten gut aushalten. 

Nach dem Garten kommt das Mittagessen, dann die AusruhZeit und dann gehe ich nachhause. Es ist so kalt, aber sonnig. Irgendwie frage ich mich in jedem Winter, wie ich das nur die letzten Winter aushalten konnte. Aber mit dicken Jacken, Schuhen und viel Socken geht es. Vielleicht ist auch die Umstellung zu Portugal gerade noch ein bisschen schwieriger für mich.

Zuhause sehe ich Weihnachtspäckchen, die eine Freundin vorbei gebracht hat. Aber nicht für uns! Wir packen jedes Jahr für „Weihnachten im Schuhkarton“. Heute wäre unsere Pack-Schicht gewesen, auf die ich mich so gefreut hab. (Werbelink) Leider gab es zu wenig abgegebene Päckchen und die Schicht wurde abgesagt. 

Ich stehe noch im Flur und ahne, dass ich nicht mehr leicht hoch komme, wenn ich nicht gleich wieder gehe. Ich bringe die Pakete also in die Werkstatt. Denn meine liebe Oma hat das ganze Jahr über Handschuhe und Socken für die Kinder gestrickt – die sollen unbedingt noch in den LKW nach Osteuropa. Die Dame an der Tür bedankt sich ganz lieb! Socken und Handschuhe würden immer fehlen, sagt sie. 

Wieder zuhause wollte ich fast rückwärts auf die Einfahrt fahren, aber da steht unsere Feuerschale noch! Wir haben gestern zum ersten Mal ein Adventssingen mit den Nachbarn veranstaltet. Es gab Punsch und Plätzchen und Weihnachtslieder und gute Gespräche. Der Mittlere hat kleine Einladungen in allen Briefkästen verteilt – es kamen leider wenige, aber so konnten wir uns gut unterhalten. 

Ich treffe alle drei Kinder zuhause an. Der Mann schreibt mir, dass er angeln gegangen ist. Nach kurzer Zeit kommt er aber wieder, weil die Angel mit der Schnur fast einfriert.. Der Große liegt im Bett. Er sagt, dass er auch krank ist – aber eigentlich geht es ihm ziemlich gut. An jedem Montag ist es ein kleiner Kampf, ihn nach der Schule zum Parcour Training (draußen!) zu bewegen. Ausgerechnet heute, wo ich mir vorgenommen habe, seiner Bitte nachzugeben, hat er Lust aufs Training. Hmpf. Also wieder ins Auto. 

Ich parke und lasse ihn aus dem Auto, als wir seine Gruppe sehen. Ich schreibe einer Freundin, die in der Nähe wohnt, aber sie meldet sich erstmal nicht. Also fange ich diesen Beitrag hier an. Dann telefoniere ich eine Weile mit meiner Oma und erzähle ihr, dass ihre Socken und Handschuhe gut angekommen sind. Ich beantworte Sprachnachrichten und andere Sachen am Handy. Wie gut, dass der Mann mir einen heißen Tee und eine Wärmflasche mitgegeben hat. Kurz bevor der Sohn fertig ist, wird es nämlich richtig kalt im Auto.

Zuhause springt der Kleine mir entgegen, ihm geht es deutlich besser. Der Mittlere aber glüht und schläft. Wir hören Hörspiele und essen Obst und Gemüse. Der Große macht Hausaufgaben und ich schreibe diesen Beitrag. Ich bin so dankbar, dass wir ein warmes gemütliches Haus haben!

Am Abend sitzen wir alle schön gemütlich im Wohnzimmer und ich verbinde mein Handy mit dem großen Bildschirm, um endlich mal alle Portugal Fotos in Ruhe zu zeigen und von der Reise zu erzählen. Das ist ganz besonders, die Jungs hören zu und verstehen vielleicht ein bißchen von meiner Begeisterung für das Land.

In den nächsten Tagen werde ich euch hier ein ganz tolles Buch vorstellen. Es eignet sich super als Weihnachtsgeschenk! Guckt also gern wieder vorbei.

Und jetzt hab ich mich tatsächlich entschieden, wieder mal Sport zu machen. (Werbelink) Ich schimpfe vor mich hin, aber ich fühl mich grad nicht 100% wohl in meinem Körper und habe Wehwehchen, die von falscher Haltung und Verspannungen kommen. Außerdem friere ich endlich nicht mehr, wenn ich Sport mache.. Also los!

****

Das ist mein 10. Beitrag zu einem „12 von 12“ im Dezember!! Wow!

****

Weitere Beiträge mit Fotos von heute gibt es bei dieser Bloggerin hier. Klick! (Werbelink)

****

Ich danke Dir fürs Mitlesen!
Wenn Dir der Beitrag gefallen hat,
lade ich Dich ein,
in meine virtuelle Kaffeekasse zu spenden. (Klick hier!)
Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.