Update: Gewichtszunahme

Vielen Dank!

Vielen Dank für eure Reaktionen auf meinen letzten Beitrag! Wir waren wirklich überrascht. Es gab Whatsapp-Nachrichten, Anrufe, die ersten Flaschen-Spenden und Besuche, besorgte E-Mails und beruhigende Kommentare. Wir wissen, dass wir jeden von euch nachts aus dem Bett klingeln und um Hilfe bitten könnten!
Das alles hat uns sehr gut getan.

Am Tag danach wollte ich Liam nur schnell zur Kita bringen, 500m Fußweg! Ich war eine Stunde später wieder zuhause, weil ich hier und da angesprochen wurde und gefragt wurde, wie es uns geht. In der Kita, auf dem Weg und sogar bei Lidl an der Kasse traf ich eine Mama aus der Schule.

Vielen Dank, euch allen Müttern, die durch ähnliche Zeiten gegangen seid oder gerade geht. Wir sind nicht allein!
Euer Zuspruch tut gut.

Vielen Dank unseren Familien und Freunden für euer Nachfragen und an-uns-denken, für eure Gebete für Jari!

Ich bin außerdem wirklich dankbar, dass wir uns keinen einzigen negativen Kommentar wie „Ich hab mir sowas schon gedacht.“ oder „Der ist aber auch wirklich mager.“ durchlesen oder anhören mussten. Danke.

Danke für Freundlichkeit und Rücksicht in „meinem Internet.“

***

Heute Nachmittag war ich auf einem Klassentreffen.
Jari schlief die ganze Zeit in der Manduca. Ich fuhr später nachhause, als geplant und hatte keine Zeit, im Auto zu stillen, weil ich nicht genau wusste, wann die Hebamme bei mir sein würde. Wir tankten noch und ich schrieb ihr, dass ich gegen 19:30 zuhause sein würde.
Erst auf den letzten Metern fing Jari an zu jammern und ich schaffte es, vor der Hebamme da zu sein und ihn ordentlich abzufüllen.

Und so kann ich euch mitteilen, dass Jari schon über 100g zugenommen hat! Tadaa!

Ab sofort braucht er nicht mehr 5-6 Fläschchen am Tag, sondern nur noch 3. Und die machen wir dann aber ein bißchen voller.

Wir haben uns an das Flaschen-Gedöns mit allem Zubehör gut gewöhnt. Ich ziehe es jedoch vor, das zuhause zu machen und plane meinen Tag so. Es war gar nicht so einfach für mich, diese 5-Mal-am-Tag-eine-Flasche-Zeiten einzuhalten. Ich brauchte viel Zeit und Ruhe zum Stillen und die Zeit verging so schnell – aber ich kann weiter stillen! Jari schlief wieder gut – das hat den Rhythmus zusätzlich gesprengt. Ich bin absolut keine Struktur-Freundin. Ich stille nach Bedarf, nicht nach Zeit.
Aber es scheint zu funktionieren. Jari strahlt uns mit seinen rundlicheren Bäckchen an, er strampelt und pupst, er schaut zufrieden und schläft gut. Wir sind sehr glücklich.

Leider wieder nur ein Schlaf-Foto – aber eins mit Bäckchen!!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.