Und sonst?

Manchmal fällt es mir schwer, meinen Alltag für euch interessant zu finden.
Und auch die „Momente des Tages“ verlieren gegen die Normalität. Ich nehme mir vor, öfter zu schreiben und weiß aber dann nicht, über was genau.
Mein Alltag kommt mir so gewöhnlich vor.

Aufstehen, anziehen, wickeln, essen, spielen, schlafen, wicklen, spielen, spielen, essen, ausziehen, schlafen.. ungefähr. Ab und zu besuchen wir Oma und Opa, gehen zu IKEA, kaufen etwas ein oder bekommen Besuch. Emilian lernt laufen und zieht sich an allem hoch, was größer ist als er. Besonders interessieren ihn das Telefon, Steckdosen, die Kamera oder Computer.
Er isst fast alles und seit gestern gibt es einen ersten Zahn!

Während der Arbeit in der Schule hatte ich immer einen Zettel dabei, um möglichst keinen Kinderspruch zu verpassen. Vorgestern in der Bahn habe ich auch wieder ein interessantes Gespräch gehört. Zwei Jungen, vielleicht 8 und 10 Jahre alt, waren mit einem Eishockey-Schläger unterwegs, worauf ein älterer Mann sie ansprach. Den Kindern war anzusehen, dass sie sehr stolz auf ihre Mannschaft und auf ihr Können waren.
Der Kleinere sagte: „Wenn ich groß würde, denn bin ich schon Torwart!“
Ich freue mich auf die Zeit, in der Emilian spricht und ich mitschreibe.
Bis dahin gibt es weiter kleine Geschichten aus unserem Leben und ich hoffe, ihr lest sie gerne.

Comments

  1. Elias says:

    Ich könnte bei mir auch Zettel füllen -heute wurde ich gefragt in welcher Kompanie ich den sei -„Achso, sie waren in Brasilien eingesetzt.“
    Er hat stattdessen in Russland und Frankreich gekämpft. Und ne Kriegsverletzung wäre besser als das große Hämatom am Bein, das von dem verlorenen Kampf mit dem Rollator letzte Woche zeugt.
    Immer wieder krass zu sehen, wenn sich die so grundverschiedenen Welten berühren und wir uns wahrscheinlich doch nicht verstehen können.

  2. Marit says:

    🙂

  3. Elsa says:

    ach Marit, so warst du schon als Kind – immer musste etwas ganz besonderes passieren. Du bist so süß!
    Sei dankbar für das alltäglich und lies mal aus „Leben ist mehr“
    folgenden Link:
    http://www.talk-about.org/magazin/lim/lim.asp?datum=20.01.2011
    Mir gefällt es! Liebe Grüße 😉

  4. Ganz gerne. 😉 Das Ungewöhnliche deines Alltags kann man übrigens nicht sehen, macht aber den feinen Unterschied: „Christus in euch – das Geheimnis des Glaubens.“

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.