Ich genieße den Welt! *

Heute muss ich euch einfach von meinem schönen Vormittag erzählen!

Um 7:00 Uhr klingelte mein Wecker. Aber nur, weil ich ohne Wartezeit beim Kinderarzt sein wollte. Und es hat geklappt!
Die Familien im Wartezimmer sind immer interessant! Heute hatte ich ein bißchen Mitleid mit einem kleinen asiatischen Jungen, der einen ziemlich alten deutschen Vater und eine ziemlich junge asiatische Mutter hatte. Und der Kleine hieß Klaus…

Nach dem Arztbesuch nutzte ich den freien, sonnigen, angefangenen Vormittag und stattete meinem blau-gelben Lieblingsmöbelhaus einen Besuch ab. Da kann man so viel erleben 🙂 Vor mir in der Eingangsdrehtür legte ein junger Mann seiner Freundin die Hand auf die Schulter, sah ihr tief in die Augen und sagte:
„Du weißt: Wir kaufen nichts! Nur frühstücken!“
Emilian schlief noch im Wagen, ich holte ein Mama-Kind-Frühstück plus Kaffee und Kakao für 2,95 € und setzte mich mit einem Jodi Picoult Buch an einen Fensterplatz. Das Leben kann so schön sein!
Als er wach wurde, teilten wir uns das Marmeladen-Brötchen und den Fruchtzwerg und beobachteten die Elefanten vom Zirkus BEROLINA auf der anderen Strassenseite.
(Ich beobachtete sie, Emilian hat wahrscheinlich eher den Autos gewunken.)
Im Möbelhaus amüsierte ich mich über eine ältere Dame, die ihre Freundin an der Jacke zurück auf den Hauptgang zog und ihr erklärte: „Das da ist doch eine Abkürzung!“ Ehrlich.. wie kann man nur!

Jetzt schläft der kleine Mann auf dem Balkon.
Ich habe Zeit, Mittag zu kochen und die Wäsche aufzuhängen.
Wer von euch möchte da nicht auch gerne in Elternzeit sein?

(* Ein lauter Ausruf eines glücklichen Schulmädchens.)

Comments

Schreibe einen Kommentar zu Karsten Gosse Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.