Glücksmomente

Wenn hier nix kommt, ist das ein gutes Zeichen.
Dann sitze ich nämlich nicht neben einem kranken Kind, ich muss nicht warten, bis der Regen aufhört… wir sind wieder draussen!

Wir haben alle Geburtstagsfeiern der Kinder erfolgreich hinter uns gebracht.
Emilian wurde von seiner Tante zum Eis essen eingeladen und am Nachmittag kamen 3 Freunde zum Feiern. Obwohl es ein toller Kindergeburtstag war und alle Gäste sich wohl gefühlt haben, habe ich mir ein paar „nächstes-Jahr-nicht-wieder!“-Punkte notiert. Die Reizüberflutung war dem kleinen 4jährigen deutlich anzumerken und zu einigen „Geburtstags-Terminen“ mussten wir ihn fast zwingen.
Sein Kommentar dazu: „Mama, es ist anstrengend, immer Freunde zu haben.. oder?“

Am Freitag ging mein Mann zum letzten Mal in sein Büro.
Der Vertrag ist zuende und wird auf Grund unserer Abenteuerpläne nicht verlängert.
Das bedeutet: viel Freizeit, viel Familienzeit… und: Californien rückt jetzt näher!
Als wir den Sonntag-nachmittag heute mit Freunden in der Kirche verbrachten, in der Sonne saßen und den Kindern beim Spielen zusahen, war ihm sein Glück der neuen Freiheit richtig anzusehen!

 

Hier ein paar unserer Glücksmomente der letzten Tage:

* Angrillen zu viert, im eigenen Garten

* wieder in der Sonne zu sitzen und nicht zu frieren

* Liam, der entblößt vor mir auf dem Wickeltisch liegt, sich einen kleinen Pups herausdrückt und der mich dann heiser und dreckig anlacht

* Emilian, der juchzend seine Halbschuhe in der Kiste entdeckt und sich an den schönen Sommer erinnert

* Eiskaffee und Zitronenkuchen mit Freunden

* gebastelte Frühlingsblumen der Kinder

* mit offenen Scheiben, Sonnebrille und lauter Musik im Auto zu fahren

* zum ersten Mal eine Kokosnuss zu knacken und vorsichtig Saft und Fleisch zu kosten

* kurzärmelig sein!

* mit den Kindern Kresse säen

* zum ersten Mal Eier ausblasen – und sich in die Kindheit zurückversetzt fühlen

* Emilian bekam zum Geburtstag ein ferngesteuertes Auto. Papa bekam auch eins, zum Abschied von seinen Kollegen. Die beiden damit fahren zu sehen, erfüllt mich mit Glück.

* mit den Kindern auf die ersten Spitzen der selbst-gepflanzten Tulpen zu warten

* das Kichern der Kinder im Garten zu hören

 

Sonnen-Blume            Kresse

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.