Es weihnachtet schon..

Im letzten Jahr dachte ich schon: Dieses Jahr wird Weihnachten besonders! Zusammen mit Emilian haben wir den Adventskalender, den Nikolaustag und die Weihnachtszeit neu schätzen gelernt.
Jetzt freue ich mich schon wieder auf ein neues besonderes Weihnachten.
Ein bißchen Sorge habe ich um Liam, dem garantiert alles zu viel sein wird.
Er kriegt Zähne und braucht viel Mama – aber unsere Babytrage und die vertraute Umgebung wird uns helfen.
Denn in diesem Jahr werden wir den Heiligen Abend zum ersten Mal zu viert in unseren eigenen Wänden verbringen. Mit Baum. Mit Weihnachtsgeschichte, die Papa vorliest. Mit Musik. Mit Plätzchen. Ich freu mich!

Im letzten Jahr musste ich einen Adventskalender mit 24 kleinen Büchern von „Bob, der Baumeister“ verstecken, weil Emilian noch zu klein war. In diesem Jahr wird er es lieben. Vielleicht können wir vor dem 6. Dezember wieder einen leeren Kinderschuh bei dm abgeben und ihn dann gefüllt abholen.
Heute waren wir bei IKEA und haben kleine Deko-Artikel gekauft.
Es ist so besonders für mich, weil wir JETZT unsere Tradition beginnen.
Jetzt entstehen vielleicht Deko-Ideen oder Rituale, die von nun an jedes Jahr gemacht werden.

Ich habe unsere Türdekoration einfach mit Tannengrün umwickelt und kleines klassisches Weihnachts-Zeug daran gehängt.

  

Es ist nicht umwerfend, aber es gefällt uns und sieht weihnachtlich aus.
Für unsere Lichterkette habe ich auch endlich einen Platz gefunden. Als ich fertig war und rief: „Emilian, guck mal!“, sagte er: „Ich freue mich dann. Ich gucke gerade eine Kiste an..“ (In die Kiste hatte ich gerade alte Deko gelegt)
Die kleinen Geschenk-Anhänger wollte Emilian natürlich auspacken…

Für diese Weihnachtszeit habe ich ein besonderes Kinderbuch bestellt, das ich mit Emilian lesen möchte. Heute sollte es ankommen und beim Mittag fing ich an, ihm die Weihnachtsgeschichte aus der Bibel zu erzählen. Während ich kindgerecht und einfach erzählte, wurde mir bewusst, dass mein Kind gerade zum allerersten Mal DIE Weihnachtsgeschichte hörte.
Das war ein besonderer Augenblick!
In unserem Freundeskreis wurden gerade einige Babys geboren, Emilian kennt schwangere Frauen und Tiere und Ställe – ich denke, er hat es verstanden.
Als ich fertig war, fragte er: „Und wie geht es weiter?“
Ich ließ Weihnachtsmusik laufen, summte mit und stellte wieder fest, dass Emilian keins dieser Lieder und keine Texte kennt.
Es ist so aufregend, dieses Fest mit Kindern zu feiern.

Die Postboten bringen die ersten Geschenk-Bestellungen, Emilian schenkt gerne und kann es kaum noch erwarten. Er hat selbst kleine Wünsche und ich weiß, dass er tolle Geschenke bekommen wird. Heute konnte ich bei IKEA sogar ein Geschenk kaufen, ohne dass er es merkte.
Dieses Geschenk ist übrigens als „Nuckel-Tausch“ geplant.
Mit dem 1. Dezember und dem ersten Türchen möchte ich erreichen, dass er seinen Nuckel nur noch zum Schlafen bekommt. Und dann wird ihm die ganze Trennung hoffentlich nicht so schwer fallen. Ich hoffe, es klappt!

Ich freue mich auf den Dezember!
Ich werde besondere Plätzchen backen – das Rezept bekommt ihr dann hier.
Wir werden zusammen Geschenke einpacken.. oder vielleicht darf Emilian die verpackten Geschenke bemalen. Manchmal verrät er schon zu viel…
Wir werden neue Lieder lernen.
Mama und Papa werden Glühwein trinken.
Wir werden uns nach 6 Monaten schweren Herzen von unserer Mitbewohnerin aus Kanada verabschieden.
Vielleicht werden wir einen Schneemann bauen.
Wir werden unser neues Buch lesen.

Ich genieße Emilians Fragen, seine Hilfsbereitschaft, sein Interesse an allem Neuen, sein „Mama, ich finde das cool!“, wenn er meine Dekorations-Versuche sieht, sein Verständnis für Liam, seine Freude über Freunde und Verwandte –
ein schönes Alter!

Und meiner Meinung nach könnte jetzt übrigens zwei Wochen Adventszeit sein, dann könnten die Feiertage und Silvester kommen und es würde mich nicht stören, wenn in einem Monat an den Bäumen schon die ersten grünen Knospen zu sehen sein würden…

Comments

  1. Elsa says:

    Geduld, Geduld!
    Vorfreude ist doch die schönste Freude!

Schreibe einen Kommentar zu Elsa Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.