And So To Bed

Vor langer Zeit, im Juli nämlich, schrieb mich eine liebe Mama aus England an. Sie hatte eine App erstellt und mich gebeten, sie zu testen. Das haben wir zwar gemacht, aber ich hab euch noch nichts davon erzählt. Dafür aber jetzt.

And So To Bed

image

Die Frau, Mama von drei kleinen Kindern, beschäftigte sich mit der Tatsache, dass kleine Kinder am Abend oft nicht so leicht für’s Bettchen zu begeistern sind. Und so kreierte und erstellte sie eine wirklich kreative App, um den Kindern bei der täglichen Routine zu helfen.

Ein Grund, warum ich bis jetzt nichts davon geschrieben habe, ist einfach, dass unsere Jungs zu groß für diese App sind. Das Testen wollte also nicht so klappen. Außerdem geht die Bett-Routine hier eigentlich schnell. Meist.
Wer aber wirklich täglich kämpft, um die Kleinen zur Ruhe zu bringen und ab 18:00 kaum noch Kraft zum Stehen hat, dem kann ich die App empfehlen.

image

Im Spiel geht es darum, eine Katze bett-fertig zu manchen. Zuerst bekommt sie ein Glas Milch, dann werden die Zähne geputzt. Die Katze geht dann auf die Toilette, wäscht sich die Pfötchen und im Bett gibt es die Gute Nacht Geschichte.

Neben den kleinen liebevollen Details, die hier und da ein kleines Bild oder einen neuen Ton bringen, gefällt mir die Gestaltung der App wirklich sehr. Mit animierten Bildern und Gegenständen aus Pappe und Papier wirken die Szenen lebendig und vertraut.

image

Die Hintergrundmusik ist sanft und ruhig, die Bewegungen sind langsam und beruhigend. Wenn die Kinder daran gewohnt sind, mit dem iPad zu spielen oder wenn es am Abend die eine besondere Erlaubnis ist: Dieses Spiel wird Ruhe und Routine bringen – ob das Kind nun selbst spielt oder dabei zusieht.

Zusätzlich zur App gibt es zwei andere Extras, die die tägliche Routine unterstützen können. Ein Puzzlespiel mit der Katze und den Dingen, die sie für den Abend braucht. Und, was ich sehr toll finde: Eine Liste, grafisch passend zum Spiel, bei der Kinder oder Eltern selbst die kleinen Schritte des zu Bett gehens sehen und abkreuzen können. So werden die kleinen Aufgaben der Katze auch ins eigene Badezimnmer gebracht.

image

image

Für Familien, die englisch oder deutsch zuhause sprechen, ist diese App geeignet. Spanisch und Chinesisch gibt es als Sprache auch. Als Altersangabe steht im App-Store „Für 2-5jährige“, ich würde vielleicht „Für 1-4jährige“ sagen. Aber auch ich habe anfangs ein bißchen mit der App gespielt und herumprobiert. Wenn wirklich ein Ritual daraus wird, das die Familie am Abend unterstützt, darf auch die ganze Familie mit der App spielen.

Die App ist nur für’s iPad erhältlich und kostet €2,69.
Wer Interesse an der App hat, kann gern einen Kommentar abgeben und unter allen „And So To Bed“-Fans darf ich kostenlose Downloads verlosen. Los geht’s!

Danke, dass wir testen durften und liebe Grüße nach England!

Comments

  1. Margarete says:

    Die App klingt interessant.

    1. Marit says:

      Hallo Margarete,
      wenn du mir deine Emailadresse an marit@mamasbusiness.de schickst, kann ich dir den Code gerne geben.
      Viele Grüße.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.