12 von 12 im März

12. März 2019

Ach.. heute war ein herrlich unaufgeregter Tag. Die Ruhe vor dem Sturm. So unaufgeregt, dass ich vermute, die Fotos werden euch langweilen.

Die Wochen der beiden Kindergeburtstage haben begonnen. Normalerweise bedeutet das sehr viel Stress: mit den Geschenken, mit Einladungen, mit Terminen, mit Deko.. aber diesmal haben wir es anders gemacht und wir haben ein sehr gutes Gefühl.
Ich schreib‘ euch dann, wie’s war!

1. Ein völlig freier Tag liegt vor mir. Ich räume auf, sauge und wische  die Böden – und als ich fertig bin, ist es erst kurz nach 9 Uhr.
Ich setze mich an den PC, um Einladungskarten zu schreiben.

2. Noch 3x schlafen… dann wird hier jemand 7 !

3. Das kleine Ding da wuselt hier und da und überall. Manchmal sind wir beide vom anderen gelangweilt.

4. Als die Böden trocknen und glänzen, spazieren wir kurz, um Party-Utensilien zu besorgen. Ich mache ein Frühjahrsputz nach dem anderen.. irgendwann muss das Wetter das kapieren.

5. Es ist kalt, aber sonnig. Die Sonne hat mehr Kraft.. jeden Tag!
Der Kleine war mit uns gegen 6 Uhr wach.. aber an Mittagsschlaf ist nicht zu denken… noch nicht.

6. Schnell noch Sticker drauf – und dann geht’s gleich damit in die Schule. Vielleicht sind AutoAufkleber uncool, wenn man 9 wird. Aber  es ist einfach und kommt von Herzen – und niemand hat sich beschwert

7. In der Mittagspause gibt es Chai Latte und Tom&Jerry.
Macht beides nicht richtig wach.

8. Alle paar Tage „tauchen“ wir in den Schultaschen, um zu suchen und zu finden. Schön ist das nicht. Und ich hoffe, dass Ordnung und Schönschrift eines Tages wichtig wird..

9. Die Deko passt. Die sauberen Fenster passen. Die Blumen passen. Lieber Frühling.. wir wir wären dann soweit.

10. Zwischen allen Projekten, an denen ich sowieso gerade arbeite (Ich weiß nicht, wieso das immer mehr wird!), habe ich noch ein Fotobuch geschoben. Inzwischen weiß ich, wie das schnell geht – und es ist das Buch 2017! Das heißt, ich bin fast auf dem aktuellen Stand!

11. So.. und jetzt ratet mal, wer keinen Mittagsschlaf machen wollte und Punkt 17 Uhr nach einem Sturz wie ein Stein auf der Couch eingeschlafen ist! Moaah! Und ratet weiter, wer mir hier, an meinem ruhigen Abend, hellwach Gesellschaft leistet.

12. Und so sitzen wir also hier beide und versuchen jeder den anderen von seinen Plänen zu überzeugen… Gute Nacht euch!

Viele, viele Links und Fotos findet ihr bei Caro, die heute aus dem Urlaub 12 Fotos schickt.

Comments

  1. Tinchen says:

    🙂 Ein klassischer „ich bin gar nicht müde-schwups um 17:00 Uhr eingeschlafen-Fall“! Oh je…hoffentlich hattet ihr einen guten Abend und eine gute Nacht miteinander!
    Mit welchem Programm oder welcher Seite gestaltest du die Fotobücher?
    Liebe Grüße und euch einen schönen Tag miteinander!

    1. Marit says:

      Danke! Die Nacht war gut – der Abend nicht so. Irgendwann haben wir entschieden, dass wir besser wissen, wann das Kind müde ist 😉 Fotobücher habe ich immer mit dem Cewe Programm gemacht. Gerade probiere ich Pixum aus und es ist toll.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.