Vorfreude

Wir gehen noch immer zum Enten füttern an den See.
Uns gefällt die Freiheit im Wald und das Rascheln der Blätter.

Aber es wird immer schneller dunkler und Weihnachtsmusik weicht der Kindermusik, die oft tagsüber läuft. Emilian mag Kerzen und pustet sie schneller aus, als wir mit dem Anzünden hinterherkommen.
Wir essen Lebkuchen und Spekulatius.

Zwei Adventskalender haben wir geschenkt bekommen. Ich bin sehr gespannt, wie ihm das gefällt. In einem gibt es Schokolade und in dem anderen sind 24 kleine Kinderbücher. Was für eine gute Idee!
Ich hab schon überlegt, wieviele Tage er wohl braucht um zu verstehen, dass nur jeden Morgen ein Türchen geöffnet wird..

Bei DM haben wir Stiefel abgegeben, die wir am 6. Dezember gefüllt abholen.
Bei Kaisers geht das auch, aber wir haben leider nur ein Paar Kinderstiefel…


Im Kaufhaus glänzt die Weihnachtsdekoration und am liebsten mag Emilian einen großen Weihnachtsmann, der ein Buch auf dem Schoß hält. Ich habe mich in diesem Jahr gegen Weihnachtsdeko entschieden, weil wir umziehen.

Aber bei Oma und Opa gibt es Schwippbögen und Adventskränze und Pyramiden und Tannengrün mit Glöckchen. Bei so viel Besonderheiten muss er doch merken, dass irgendwas anders ist…

Ich bin gespannt auf die Adventskalender, auf noch mehr Weihnachtsmarkt-Erlebnisse, auf den Nikolaustag und auf den Heiligen Abend!
Mit eigenen Kindern ist alles so neu und anders und besonders und wunderbar.

Ich wünsche euch die Augen und Herzen der Kinder, die im Jetzt leben, alles bestaunen können und nicht an später denken!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.