Schalk im Nacken

Ich denke manchmal, Emilian fängt schon an, Spaß zu verstehen und uns absichtlich zum Lachen zu bringen. Allein sein Blick macht das deutlich – aber davon kann ich leider wenig schreiben.

Heute hatte er Schluckauf und während ich im Bad war, „unterhielt“ sich eine Freundin mit ihm, machte seine Hicks-Geräusche nach und brachte ihn zum Lachen. Dann gingen wir spazieren, Emilian schlief ein.
Kurz bevor sie gehen musste, wurde er wach, erinnerte sich scheinbar an dieses Hicksen, strahlte sie an und machte, verpennt wie er war, wieder diese Hicks-Geräusche.

Noch viel schärfer aber:
Die Freundin setzte sich auf unsere Couch und ich brachte ihr ein Glas Wasser. Weil wir Emilian sein großes Interesse schon ansahen, stellte sie es nicht weg, sondern hielt es in den Händen. Er lief zu ihr, guckte sich das Glas an und ich erwartete, dass er es in die Hände nehmen und versuchen würde, daraus zu trinken. Stattdessen sah er sie an, tauchte alle 10 Finger in ihr Wasserglas  und plätscherte fröhlich darin herum.

Comments

  1. Elsa says:

    oh, oh, das kann ja noch heiter werden 😉

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.