30am30 im Mai

30. Mai 2020

Schon lange sammele ich mit den Kindern, der Familie und Freunden Dinge, für die ich dankbar bin. Immer mal wieder. Inspiriert von dem wundervollen Buch „Tausend Geschenke“ von Ann Voskamp. (Werbelink)

Und jetzt, neu inspiriert von Alu im letzten Monat, hab ich doch tatsächlich meine eigene Liste angefangen. So richtig mit Zettel und Stift. Meine Mama macht das auch, ihre Liste ist schon richtig voll.

Macht ihr auch mit?

30 Dinge im Mai, für die ich dankbar bin

EINS – die Idee für 30am30
Mir tut sowas gut. Erst Recht in besonderen Zeiten, wo ich gerne mal genervt, gelangweilt, frustriert… bin und das Schöne verliere.

ZWEI – Schultage
Jeweils ein Kind für 4 Stunden in die Schule schicken und glücklich abholen dürfen.

DREI – Videogrüße
Kleine Gruß-Filme in der WhatsApp Gruppe des Kindergartenkindes. Ihr glaubt nicht, wie oft er sich sehnsüchtig diese Filme anschaut.

VIER – TaufKurs
Gemeinsam mit Freundinnen habe ich an einem TaufKurs teilgenommen und in den nächsten Tagen, sobald es Lockerungen gibt, werden wir mit der Kirche an einem See 5 Taufen feiern!

FÜNF – Muttertag
Zum Muttertag schicken wir meiner Mama Post und sie schickt uns dann ein Video vom Auspacken. Eine doppelt gelungene Überraschung.

SECHS – Fahrradtour
Mit dem Fahrrad besuchen wir Freunde, die gerade nach Brandenburg gezogen sind. 15 km hin, ein wunderschöner Nachmittag und 15 km zurück.

SIEBEN – Holunderblüten
Jedes Jahr ein Traum. Dieser schwere Duft im Garten. Zauberhafte Blüten. Und dann Gelee, Sirup, Likör…

ACHT – Straßenverkauf
Die Jungs verkaufen die ersten Gläser mit frischem Gelee und strahlen über ihr Taschengeld.

NEUN – Tiere
Obwohl sich scheinbar alle Tiere weltweit erholen und ausbreiten ist das das erste Jahr, in dem im Mai keine Ameisen durch die Küche laufen.

ZEHN – Brandenburg
Für einen Tag besuchen wir meine Eltern im Campingurlaub und ich verliebe mich neu in Brandenburg. Kiefernwälder. Felder. Weiße Wolken am blauen Himmel. Aussichtsturm. Und am Ende des Tages springen die Kinder an einem kleinen Strand in die Havel.

ELF – Blumenstrauß
Bei einer Veranstaltung bekommt mein Mann als Dank einen großen Blumenstrauß, den er vor aller Augen durch den Raum zu mir bringt und mir mit einem Kniefall überreicht.

ZWÖLF – Überraschungsbesuch
Meine Schwester kommt mit Mann und Söhnen auf der Durchreise bei uns vorbei. Wir haben uns lange nicht gesehen!

DREIZEHN – Kinderprogramm
Bei einer Veranstaltung haben wir keinen Babysitter gefunden und ich packe für die Jungs drei Tüten mit Spielen, Süßigkeiten und Bastel-Sachen und es klappt! Sie beschäftigen sich im Auto auf dem Parkplatz, während wir daneben in Sichtweite an der ersten Corona-Veranstaltung teilnehmen.

VIERZEHN – Buchvorstellung
Für eine Buchvorstellung, die wir per Video an die Lehrerin schicken und die uns alle viel Kraft kostet, bekommt der Viertklässler eine 1 !

FÜNFZEHN – Spielplatzbesuche
Mehrmals treffen wir geplant oder zufällig Familien auf dem Spielplatz und diese Stunden tun so gut!

SECHSZEHN – Besuch
Eine Freundin kommt zum Frühstück zu Besuch und diese „normalen Kleinigkeiten“, die wir so lange nicht hatten, sind einfach schön.

SIEBZEHN – Britzer Garten
Ich glaube, noch nie waren wir so lange nicht im Britzer Garten. Aber heute! Sonne, Freunde, Platz, Freiheit, Blumen.

ACHTZEHN – Doula
Eine Schwangere schreibt mich an und ob sie sich am Ende für mich entscheidet oder nicht, weiß ich, dass ich ihr alleine mit diesem ersten Gespräch schon viel helfen konnte.

NEUNZEHN – Freundschaft
Für eine Freundin, die schwanger ist, brauche ich Hilfe und Tipps. In kürzester Zeit kommt Hilfe aus vielen Ecken und ich bin begeistert!

ZWANZIG – Freundschaft
Meine Schwester passt auf die Kinder auf und zu zweit besuchen wir an einem Abend unsere Freunde und stoßen auf das Leben und die Freundschaft an. Einfach mal so, weil es wichtig ist.

EINUNDZWANZIG – Große Kinder
Der große Sohn mäht den Rasen, während ich den Hasenstall sauber mache und der Mann mit dem anderen Sohn auf der Schaukel Anleitungen gibt.

ZWEIUNDZWANZIG – Frühstück
Der Mann lässt mich ausschlafen und macht mir jeden Morgen meinen Kaffee, so wie ich ihn liebe.

DREIUNDZWANZIG – Kurzurlaub
Wir besuchen meine Eltern zuhause und übernachten bei ihnen. Abends im Garten gibt es Lagerfeuer und wir gehen alle spät ins Bett.

VIERUNDZWANZIG – KlassenTreffen
Der Zweitklässler darf einen Videochat mit seinen Klassenkameraden und der Lehrerin machen. Die Audio-Qualität ist schwierig, aber die aufgeregten Kinder sehen sich zum ersten Mal seit Mitte März und sind glücklich.

FÜNFUNDZWANZIG – Vatertag
Die Jungs überraschen ihren Papa mit süßen, selbst-ausgesuchten Geschenken.

SECHSUNDZWANZIG – Gewinn
Der Große bekommt Schuhe von Ricosta (Werbelink), die er bei einem Blogger-Treffen gewonnen hat!

SIEBENUNDZWANZIG – Mediathek
Zum Pippi Langstrumpf-Geburtstag gibt es Kinderfilme in der ZDF Mediathek und wir schauen sie zusammen an.

ACHTUNDZWANZIG – Gebäck
Cookies und Kladdkaka machen uns im Mai das Leben süß.

NEUNUNDZWANZIG – Picknick
Wie mein Mann zuhause mal 2 L Milchreis kochte und die Kinder sich im Park mit ihren Löffeln auf die Schüssel stürzten.

DREIßIG – Blumen
Ich weiß nicht, warum.. aber Blumen machen mich so glücklich. Blüten, Farben, Düfte. Ich liebe diese Schönheit und das berührt mich ganz tief im Herzen.

Hier bei „Große Köpfe“ findet ihr andere Einträge zu 30am30.
Habt ein schönes Wochenende!

Comments

  1. Alu says:

    Das sind wunderbare 30 Dinge. lg Alu

Schreibe einen Kommentar zu Alu Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.