12 von 12 im Mai

12. Mai 2020

Obwohl es sich ein bißchen nach „Ende der Krise“ anfühlt, ändert sich an unseren Tagen kaum etwas. Wir verbringen unsere Tage in Ruhe und Gemütlichkeit. Wir schlafen aus und achten wenig auf Tag und Uhrzeit.

Ich freue mich über Sonne und blauen Himmel nach zwei grauen, nassen Tagen.

Kaffee!!

Zwischen drei Kindern sortiere ich mich und helfe bei einem Schmetterlings-Projekt, beim Ausmalen und bei Satzgliedern.

Um 11:00 Uhr habe ich ein längeres Telefonat mit meinen Kollegen. Die Kitas öffnen staffelweise wieder und wir versuchen, einen Dienstplan zu erstellen. Als ich wieder ins Wohnzimmer komme, baut mein Mann kleine Türmchen auf dem eingewickelten Sohn.

Ich freue mich in diesen Tagen immer über solche Gute Laune Sprüche.

Am Nachmittag habe ich große Lust auf Schokoladenkuchen.
Es wird der einfachste beste Kuchen mit dem lustigsten Namen.
Kladdkaka.


Als später die Sonne richtig scheint und wir mit den meisten Tages-Aufgaben fertig sind, gehen wir nochmal zusammen raus. Ich finde eine schöne kleine Blume und sage zu den Kindern: „Oh wie schön, guckt mal, eine kleine Mohnblume!“ Und eine Sekunde später: „Is mitnehmen Blume!“

Wir laufen bei der Omi vorbei, gehen kurz zu ihr in den Garten und bringen ihr zwei Stücke Kuchen.

Salat zum Abendessen.

Als ich kurz vor 22:00 Uhr beim Staub saugen kurz die Tür öffne, steht da eine kleine Tüte. Eine Freundin hat sie wohl heimlich dort abgestellt.
Wir waren am Sonntag bei ihr und ihre Seife im Bad hat so unglaublich gut gerochen, dass ich das wohl mehrmals erwähnt habe…
Jedenfalls lag da in der Tüte diese Seife.
Wow, auf diese Sorte wäre ich nie gekommen.
Aber sie RIECHT. SO. GUT!!!
(Werbung aus Überzeugung)

Habt einen schönen Abend und guckt mal bei den anderen 12von12-Bloggern vorbei!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.