mamasbusiness

papa. mama. drei jungs. haus und garten. berlin.

Mama am Schreibtisch

auf 8. Februar 2016

Während wir uns auf den Frühling freuen und gegen kleine Erkältungen kämpfen, während wir unsere Lampen mehr wahrnehmen und es noch drei Tage bis zum Experiment sind, während eigentlich alles andere wie immer ist, wird sich doch eine Kleinigkeit ab morgen ändern: Ich werde wieder arbeiten gehen!

Dieses Angebot und dann meine Entscheidung kam sehr überraschend und schnell. Ich werde an drei Tagen für ein paar Stunden in der Woche im Büro eines Finanzmaklers arbeiten. Diese Möglichkeit bot sich spontan und passte einfach gut zu uns. Auch, wenn „irgendwas mit Finanzen“ nicht gerade an erster Stelle meiner Interessenliste steht und ich viele dumme Fragen stellen werde, nehme ich die Herausforderung an!

Ich bin sehr froh, dass sich für die Kinder nichts ändern wird. Mein Kopf kann mal für ein paar Stunden an ganz andere Dinge denken und ich kann unsere Haushaltskasse wenigstens ein bißchen auffüllen.

Es fühlt sich komisch an, nach ziemlich genau sechs Jahren wieder „zur Arbeit“ zu gehen. Wieder wichtige Formulare ausfüllen, mehr darauf achten, wie ich aussehe, was ich anziehe, pünktlich sein müssen, die Kinder schnell in die Kita bringen. Alles das hatte ich lange nicht. Aber die Umstände passen gut, der Arbeitsweg ist ein Witz  und die Arbeit, die auf mich wartet, ist nicht ganz neu für mich.
Ich bin gespannt und freue mich!

 

Am Sonntag Nachmittag hatten wir einen Mitabeiter von Lumizil und einen Kamera-Mann zu Besuch. Wir hatten viel Spaß zusammen und fühlen uns gut betreut. Morgen kommt ein nächstes Presse-Team.
Wir haben heute alle Lampen fotografiert und überlegt, wo wir gern neue und wo wir gern zusätzliche Lampen hätten.

Die Jungs haben ihre Faschingskostüme für morgen schon zusammen gepackt. Und ich werde ins Büro gehen. Oh, meine Güte!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.