1000 Fragen an dich – Teil 39

Ich war heute zum Frühstück bei einer lieben Freundin – und als ich die Kinder von der Schule abgeholt hatte, war es so hell und sonnig und warm (wie eigentlich fast immer seit Mai!), dass ich spontan entschieden habe, nochmal in den Britzer Garten zu fahren. „Absommern“ sozusagen.

Der Große wünschte sich ein Kind aus der Klasse mit, es klappte spontan und so fuhr ich mit vier Kindern schnell ins Grüne. Und es war schön! So schön!!!

Dieses Licht. Die Farben. Die Sonne. Und Wärme.
Es war einfach traumhaft.
Die Kinder sind irgendwo rumgetobt, durch die Blätter geraschelt und auf den Spielplätzen gerannt – wir waren fast die einzigen im Park und haben das Durchschnittsalter ganz ordentlich gesenkt.

Und ich konnte einfach atmen, abschalten, Fotos machen, mich freuen und dankbar sein. Solche kleinen Auszeiten sind das absolute Glück für mich.

Wen Jari jetzt schön schlafen würde, wäre mein Abend auf der Couch auch sehr glücklich… aber solange er rumplappert, beantworte ich meine Fragen eben so und bin mit einem halben Ohr noch bei Jari.

761. Glaubst du an den Zufall?
Überhaupt nicht. Es passiert viel, das mag wie Zufall aussehen und unmöglich planbar sein – aber ich glaube an einen großen Gott, der alle Fäden in der Hand hat. Guckt euch mal diese Blumen an… können die zufällig jedes Jahr wieder so wunderschön blühen?

762. Wieviel Zeit am Tag verbringst du in der Küche?
Ziemlich viel. Ich koche kaum – ausser viel Kürbissuppe in letzter Zeit – aber in der Küche spielt sich unser Leben oft ab. Da werden Brotdosen gepackt, Hausaufgaben gemacht, Küsschen ausgetauscht, Hände gewaschen, das Geschirr weggeräumt und so. Unsere Küche ist immer voll, immer lebendig, sieht immer irgendwie nach Familie aus.

763. In wem hast du dich vor Kurzem wiedererkannt?
Uuh, gute Frage. Vielleicht in meinem großen Sohn, der ohne Ende schnattert und Witze erzählt?

764. Bist du impulsiv?
Ich glaube nicht.

765. Für wen hast du dich vor Kurzem geschämt?
Für andere Eltern beim Elternabend.. darf man das sagen?

766. Kannst du mit einer Person des anderes Geschlechts eine Freundschaft haben?
Ja. Abgesehen davon, dass mein Mann und ich uns 100%ig vertrauen und uns gegenseitig Treue versprochen haben, bin ich mit den Männern meiner Freundinnen befreundet. Mal mehr, mal weniger. Aber da sind die Fronten auch klar.

767. Hast du ein Lächeln, das du nur für Fotos aufsetzt?
Ja, haha, das hab ich in Kalifornien gelernt. Aber zu unecht ist es nicht. Ich kann so auch ohne Foto lächeln 😉

768. Wen rufst du zuerst an, wenn du eine gute Nachricht hast?
Ich kann mich nicht erinnern, wann ich zuletzt jemand angerufen habe.. Ich habe aber viele Whatsapp-Freundinnen oder -Gruppen, die gute Nachrichten schnell bekommen.

769. Was würdest du tun, wenn du keine Verantwortlichkeiten mehr hättest?
Ich würde mir wahrscheinlich neue suchen… aber vielleicht würde ich zuerst ein Wochenende mit meinem Mann nach Italien fliegen. Hmm, dann muss er auch seine Verantwortlichkeiten loswerden…

770. Findest du dich selbst attraktiv?
Ja.

771. Wer hat dich in letzter Zeit stark beeindruckt?
Ich könnte jetzt bestimmt Nobelpreis-Träger oder Politiker oder Sportler erwähnen.. aber mir fällt keine Person sofort ein. Stattdessen beeindrucken mich Menschen, die jeden Tag ihr Leben rocken.
Eine Freundin, die gerade Mama geworden ist! Meine Schwester, junge Mutter von zwei kleinen Kindern, Männer mit großer Verantwortung auf den Schultern, Frauen, die im Krankenhaus für das Leben ihres Kindes beten, Mütter, die 24 Stunden am Tag für andere da sind, Freundinnen, die ihren Weg gehen, obwohl sie herzlich gern einen anderen gehen würden. – Diese Menschen beeindrucken mich!

Und ich bin beeindruckt von meinen beiden Söhnen, die ganz allein jeden Tag neue Blätter vom Kirschbaum schütteln, sie zusammen harken und den Haufen in die Tonne schmeißen. Jeden Tag. Mehrmals.

772. Bist du ein gutes Vorbild?
Kommt immer drauf an 😉
Ich nehme es mir vor, was Umweltschutz, Respekt, Ehrlichkeit, Offenheit, Gastfreundschaft, Großzügigkeit, Vertrauen … angeht.
In Punkten wie Ordnung, Struktur, Mediennutzung, Selbstdisziplin, Gutmütigkeit, bedingungslose Freundlichkeit vielleicht eher nicht so..

773. Welche Tradition wird überbewertet?
Oh, das ist ja für Mütter eine ganz schlechte Frage.
Die Zahnfee? Halloween?

774. Packst du Geschenke immer hübsch ein?
Ich versuche es – aber meine Begabung ist es nicht.

775. Interessierst du dich für Königshäuser?
Eigentlich nicht. Ich könnte mich schon auf den Zauber dieser Welten einlassen und auf den Hype um Harry und Meghan und ein Baby oder nicht und Kate sowieso … Aber nein, eigentlich nicht.

776. Welche Note von 1 bis 10 würdest du deinem Leben geben?
Eieiei… was für eine tiefe Frage.
Mit der Antwort kann man so viel sagen und nicht sagen und meinen und nicht meinen…
Zur Zeit geht es mir und uns richtig gut – bis auf die ewig fehlenden Finanzen.. aber wer braucht schon Geld?? – wir haben tolle Kinder und eine gute Beziehung und überhaupt.. ich nehme eine 8.

777. Fällt es dir leicht, mit Leuten in Kontakt zu kommen?
In meiner Jugendzeit hieß ich „Miss Communication“.. sagt das alles?
Ich liebe Freunde und Beziehungen – und Ja, sowas fällt mir leicht.

778. Wann hast du zuletzt etwas Neues gelernt?
Ich habe heute gelernt, dass die kleinen Boden-Pflanzen um die Dahlien herum, fast alles Süßkartoffeln sind.

779. Wie hoch ist die Mauer um dein Herz?
Ich bin mir nicht sicher.. Dieses Thema beschäftigt mich schon lange. Manchmal hab ich das Gefühl, dass da eine Mauer ist, und ich erschrecke mich, wie abfällig und egoistisch ich denken kann. Und dann wieder berührt mich jeder Weltschmerz und ich denke, mein Herz ist ein offenes Buch und jeder darf rein. Ich weiß es nicht.. Eher denke ich, dass ich ein großes offenes Herz habe und sollte da eine Mauer sein, ist sie leicht zu überwinden.

780. Machst du manchmal etwas nur widerwillig?
Natürlich!
Morgens vor 6.30 Uhr aufstehen. Windeln wechseln. Toiletten putzen. Saft vom Boden wischen. Meinen Männern die Dreck-Socken hinterher tragen. Kinderzimmer aufräumen.

 

Ich werde jetzt einen schlafenden Sohn von meinem Schoß heben und mich zurücklehnen.

Es gibt schon neue Blog-Beiträge zu schönen Themen, die bald hochgeladen werden.

Am nächsten Montag um 6:30 Uhr beginnt mein Kreißsaal-Praktikum! Ich bin sehr aufgeregt und (an)gespannt!! Auf jeden Fall werde ich euch davon erzählen… aber es kann sein, dass ich in den Herbstferien nicht dazu komme, weil ich absolut keinen Schicht- und überhaupt -dienst gewöhnt bin. Auweia. Aber: Ich werde sehen, wie Babys auf die Welt kommen! Und das ist mir jede Mühe und jeder Sprung ins kalte Wasser wert!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.