mamasbusiness

papa. mama. drei jungs. haus und garten. berlin.

White Chocolate Chip Cookies

auf 3. August 2017

Zu Mamas Geburtstag habe ich Cookies gebacken. Mal wieder. Ich liebe Cookies!
Man muss nicht filigran malen oder dekorieren können, nichts kann verkleben oder zusammenstürzen. Es gibt sooo viele Rezepte – und Cookies gehen immer.
Diesmal hatte ich viele gebacken und sie sind auch noch komisch auseinander gelaufen und riesig geworden.. aber alles wurde aufgegessen. Alles!

Auf Grund großer Nachfrage veröffentliche ich das Rezept mal hier. Danke, dass ihr alle meine Blog-Leser seid!

Ich werde das Rezept allerdings nicht abtippen, ohne meine Heldin Cynthia Barcomi  zu erwähnen! Aus ihrer Feder, aus ihrem Kopf stammt das Rezept. Auf Wunsch einer bekannten Berliner Politikerin, schreibt sie im Backbuch, hat sie das Rezept entwickelt.
Ihre beiden Läden in Berlin (Barcomi’s Deli und die Kaffeerösterei) sind eine Reise wert! Allein schon wegen der Lachs-Bagel. Und kennt ihr schon den Cheesecake-Probierteller?
Cookies könnt ihr dort natürlich auch essen. Und kaufen.

White Chocolate Chip Cookies

300g Mehl
125g Stärke
1 TL Natron
1 TL Backpulver
1 TL Salz (mein eigener Geheimtipp: grobkörniges Meersalz!)

250g weiche Butter
220g brauner Zucker
170g weißer Zucker
2 Eier
1 TL Vanilleextrakt

(Kleiner Tipp:
Denkt am besten gar nicht weiter darüber nach, wie viel Butter und Zucker und Schokolade in das Rezept kommt. Tut es lieber nicht.

Noch ein Hinweis:
Vanille-Extrakt ist eine Vanilleschote in 250ml Wodka oder Rum (40%) eingelegt. Meine Schote liegt da schon seit ein paar Jahren drin.. so lecker!! Passt in fast alle Rezepte! Bitte wöchentlich schütteln.)

400g weiße Schokolade
125g Macadamianüsse, geröstet und leicht gesalzen, grob gehackt oder komplett

1. Mehl, Stärke, Natron, Backpulver und Salz in eine Schüssel sieben.

2. Mit einer Küchenmaschine oder einem Handmixer in einer zweiten Schüssel Butter und beide Zuckersorten verschlagen, bis die Masse ganz hell und cremig ist. Die Eier nacheinander hineinschlagen. Vanille unterrühren. Die Geschwindigkeit reduzieren und 5-10 Sekunden lang die Mehl-Backpulver-Mischung untermischen.

3. Schokolade und Nüsse mit einem Holzlöffel oder Teigschaber unterheben. Sofort backen oder mit Klarsichtfolie bedeckt in den Kühlschrank legen. Der Teig kann portionsweise verarbeitet werden und hält sich bis zu einer Woche im Kühlschrank.

4. Ofen auf 175 Grad vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen.

5. Mit einem Esslöffel, Teigportionierer oder mit der Hand (mein bevorzugtes Arbeitsgerät!) kleine Haufen Teig auf das Backblech setzen. Darauf achten, dass alle Plätzchen die gleiche Größe haben! Abhängig von der Größe der Cookies und der Einstellung Ihres Ofens in 11-14 Minuten goldbraun backen.

6. Nach dem Backen 10 Minuten auf einem Metallgitter auskühlen lassen.

Bake someone happy!


Eine Antwort für “White Chocolate Chip Cookies”

  1. Sieglinde Meyer sagt:

    Danke, liebe Marit, für das tolle Rezept. Ich habe den Geschmack von den Cookies noch auf der Zunge und freue mich schon, sie selbst „zaubern“ zu können. Mal sehen, ob es mir gelingt. Es war so schön auf der Geburtstagsfeier von Deiner Mama. Ich habe mich sehr wohl gefühlt und alles genossen. Du hast eine wundervolle Familie und selbst drei so gut geschenkt gelungene Kinder. Unser Herr hat es gut mit Dir gemeint. Jari ist ein besonders süßes Baby mit so einer schönen Kopfform. Alles, alles Liebe. Ich freue mich auf ein Wiedersehen – wie auch immer. Liebe Grüße von Sieglinde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.