mamasbusiness

papa. mama. drei jungs. haus und garten. berlin.

12 von 12 im Februar

auf 12. Februar 2016

Heute war ein sehr voller Tag. Er begann kurz vor 7:00 Uhr und ist jetzt, kurz nach 22:00 Uhr, noch nicht ganz zuende. Er war anders, besser, als ich befürchtet hatte. Aber trotzdem wuselig und speziell.

Ich meine, so ein Experiment macht man nicht alle Tage. Nicht an einem Freitag. Nicht, wenn er Mann des Hauses nicht da ist. Nicht, wenn 12 von 12 ist. Nicht, wenn nebenbei eigentlich ein neuer Job angefangen hat. Aber so ist es und ich finde es verrückt, was wir – was ich in den letzten Tagen so gemacht und geschafft habe. Wenn das alles vorbei ist, möchte ich einen Tag frei haben. Mit Mann. (Versteckter Wink an Mann und Babysitter 😉 )

Ich sitze in der Mitte des Ehebettes. Rechts und links von mir schlafen zwei kleine süße Männer. Das habe ich ihnen für den ersten Abend versprochen und es war eine gute Idee.
Im Bad leuchtet eine Kerze. Am Fenster liegt eine Stirnlampe, die uns Freunde heute vorbei gebracht haben. Aus dem Lautsprecher kommt Pentatonix. Ich habe meine Tastatur gerade wirklich mit einem Laternenstab angeleuchtet. Mein Kopf hat sich schon fast abgeschaltet, aber hier sind meine 12 Fotos vom 12. Februar!

 

1. Frühstücks-Blick aus dem Fenster

image

 

2. Interessantes Google-Ergebnis…

image

 

3. Mit dem Fahrrad ins Büro.
Zwei neue Wörter in meinem Leben 🙂

image

 

4. Ich durfte am Chef-PC arbeiten, ganz allein, und habe viel geschafft! (Kaffee und Sonne: wunderbar!)

image

 

5. Am Fahrrad-Parkplatz in der Kita

image

 

6. Frühlingspost im Briefkasten.
Ich liebe den Frühling!!!

image

 

7. Und noch ein Brief kam – zum ersten Mal an mamasbusiness. Wir wurden zur Kino-Premiere von „Schellen-Ursli“ eingeladen. Kennt ihr dieses alte Kinderbuch? Ich freue mich riesig!

image

 

8. Schnell werden ein paar Cookies für die Besucher gebacken.

image

 

9. Und dann geht’s los. Ziemlich schnell verschwindet eine Lampe nach der anderen.

image

 

10. Der Handwerker schraubt die Küchenlampe ab, einer macht Kaffee, einer filmt, einer tippt, es wuselt und Emilian macht das Foto.

image

 

11. Da liegen sie, die alten Schönheiten.

image

 

12. Das Essen war ruhig und schön. Eine Kerze ist heller, als ich dachte! Die Jungs waren sehr müde, aber wir haben Papa noch im Skype Gute Nacht gesagt.

image

 

Das war Tag 1!
Und Tag 12.
Ich brauche jetzt mein Bett.
Bei Caro in der Liste bin ich heute Nummer 233!

Klickt auch jeden Tag mal bei „Leben ohne Lampen“ vorbei. Wir schreiben jeden Tag, was wir so erleben und machen.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.