mamasbusiness

papa. mama. drei jungs. haus und garten. berlin.

Mariners Church

auf 14. Juni 2014

Ähm.. ich muss euch noch was erzählen!

Heute haben wir uns die Mariners Church angeguckt, besser gesagt: Das Gelände der Mariners Church. Das ist die Kirche, in der wir in den nächsten Monaten oft sein werden.
Was wir da genau machen, wissen wir noch nicht – ihr werdet es erfahren!

Von Videos und Berichten meines Mannes, von Erzählungen von Freunden und aus dem Internet kannte ich ein bißchen der Kirche.

Aber der Anblick heute hat mich umgehauen!
Ich war sprachlos und bin es eigentlich immernoch! DAS IST SO EINE FETTE KIRCHE! Es gibt eine Kapelle, ein Gottesdienst-Haus, einen riesigen wunderbaren Kinderbereich, schönste Aussenanlagen, einen See!, ein Taufbecken – also Tauf-Pool, einen Bücherladen, ein Café… unglaublich!

Heute waren wir fast allein dort. Ein paar Mitarbeiter waren mit den Vorbereitungen der „Father’s Day“-Veranstaltungen am Wochenende beschäftigt und ein paar Familien feierten Sommer-Abschluss der Pre-School-Gruppe. Eine Familie kannten wir sogar. Egal. Es ist einfach unglaublich. Ich bin so gespannt, wie das am Sonntag wird, wenn dort 15.000 Menschen rumlaufen und 800 Kinder durchs Kinderprogramm wuseln. Unglaublich. Hab‘ ich schon gesagt, dass ich sprachlos war? Wir standen dort unter Plamen an einem kleinen Bachlauf, die Jungs spielten in den Beeten und im Wasser, niemand kam, um zu sagen, dass die Kinder doch bitte die Grünflächen verlassen sollten…

Liebe Freunde!
Wenn euch die Palmen, der immer blaue Himmel, die Wärme + Meeresbrise, wir hier, das unendliche Urlaubsfeeling.. wenn euch das alles noch nicht überzeugt hat, uns zu besuchen, DANN sollte euch diese Kirche überzeugen. Oh my goodness!

 

Das zeigt Google.
Krass, oder?

Google

 

Der Lageplan dazu.

Lageplan

 

Steinfiguren auf dem Gelände

Freude

Schubkarre

Spielen im Park

Am Bach

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.