mamasbusiness

papa. mama. drei jungs. haus und garten. berlin.

Mein Gebet macht mein Kind stark

auf 22. März 2018

Die Geburtstage sind vorbei. Wir haben es geschafft.
Gestern haben wir uns selbst übertroffen. Emilian sagte: „Also mein Geburtstag war echt der Knaller!“ – Aber später mehr dazu.

In diesem Jahr habe ich den Kindern kein Geburtstags-Shirt mit der neuen Zahl gemacht, keine Foto-Collage und ich habe ihnen keinen persönlichen Brief geschrieben, wie zum vierten oder fünften Geburtstag. Obwohl ich das ja jederzeit nachholen kann und auch sollte.

Stattdessen möchte ich ein Gebet mit euch teilen, dass ich für meine Kinder gebetet habe.

Es kommt aus dem Buch „Mein Gebet macht mein Kind stark“ von Stormie Omartian. Schon ihr Buch für Ehefrauen , die für ihren Mann beten wollen, habe ich lieben gelernt. Mit ein paar Freundinnen habe ich zuerst die Gebete für unsere Männer „ausprobiert“, dann haben wir auch das Buch für die Kinder entdeckt. Und ich möchte nie mehr damit aufhören!

In jedem Buch gibt es 31 Gebete, für jeden Tag des Monats eins. Ich bete am Morgen, wenn Emilian in der Schule ist. Es hilft mir sehr, zu wissen, dass ich Gott habe, wenn ich mein Kind nicht mehr so sehen und beschützen und begleiten kann, wie wenn es bei mir zuhause ist. Wenn ihr wissen möchtet, wie das eure Leben verändert, müsst ihr es selbst ausprobieren.

Mein Gebet macht mein Kind stark

„Herr, ich komme im Namen von Jesus zu dir und gebe dir mein Kind (Name). Ich bin davon überzeugt, dass du allein weißt, was für ihn am besten ist. Du allein weißt, was er braucht. Ich lege ihn in deine Hände. Bitte sorge für ihn und beschütze ihn.

Ich will für alles beten, was du mir in Bezug auf ihn ans Herz legst oder was mir einfällt. Bitte lehre mich zu beten und zeig mir, wofür ich beten soll. Hilf mir bitte, ihm nicht meinen Willen aufzuzwingen, wenn ich für ihn bete, sondern mach mich fähig, dafür zu beten, dass in seinem Leben dein Wille geschieht.

Danke, dass ich ihn zusammen mit dir großziehen darf und es nicht alleine schaffen muss. Ich bin dankbar, dass ich nicht auf die unzuverlässigen und wechselhaften Erziehungsmethoden der Welt angewiesen bin, sondern in deinem Wort klare Anweisungen bekomme und Weisheit, wenn ich dich im Gebet um Antworten bitte.

Danke, Herr, für das kostbare Geschenk, das dieses Kind ist. Weil dein Wort sagt, dass jedes gute Geschenk von dir kommt, weiß ich, dass du ihn mir anvertraut hast, damit ich ihn versorge und erziehe. Bitte hilf mir dabei.

Zeig mir, wo ich immernoch an ihm festhalte und mach mich fähig, ihn deinem Schutz, deiner Leitung und deinem Rat zu überlassen. Bitte hilf mir, nicht in Angst vor möglichen Gefahren zu leben, sondern in der Freude und dem Frieden zu wissen, dass du alles unter Kontrolle hast.

Ich möchte alles von dir erwarten und vertraue dir heute mein Kind an. Ich lege es in deine Hände. Das bete ich im Namen von Jesus.“

 

(Enthält Affiliate Links)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.